Werbekampagne

eRezept: Apotheker kapern DocMorris-Plakat Carolin Ciulli, 17.05.2019 16:04 Uhr

Berlin - Das eRezept sollte mit dem Apotheken-A in Verbindung stehen. Das dachte sich Dr. Christian Gerninghaus, als er die aktuelle Kampagne von DocMorris gesehen hatte. Kurzerhand änderte er das Werbeplakat ab und zeigte das neue Bild in seinen Apotheken. Auch andere Kollegen ziehen mit.

Auf rotem statt grünem Hintergrund präsentieren stationäre Apotheken das abgeänderte DocMorris-Plakat zum eRezept. Der oberte Teil ist unverändert: „E-Mail. E-Banking. E-Mobilität“, heißt es auf der Vor-Ort-Version. Darunter steht „normal“ und dass das eRezept ab 2020 komme. Und: „Ihre Apotheke vor Ort. Kompetent, nah und digital.“ Zudem ist in der unteren Hälfte auffällig das Apotheken-A abgebildet.

Das eRezept sei bei Endverbrauchern noch relativ unbekannt, so Gerninghaus. „Mir war besonders wichtig, dass es mit dem gotischen A auf weißem Grund in Verbindung steht.“ Es sollte möglichst neben „Apotheke vor Ort“ abgebildet sein. Seine Variante veröffentlichte er als Reaktion bei Facebook. „Was DocMorris kann, können wir schon lange.“ Die Resonanz war positiv. Mehrere Kollegen fragten an, ob sie es ebenfalls verwenden könnten.

Einer von ihnen ist Dr. Christian Ude. Der Inhaber von Udes Stern Apotheke zeigt die rote eRezept-Werbung auf seinen neuen digitalen Screens in der Offizin. „Wir digitalisieren gerne alles – außer den Kundenkontakt. Für Sie und Ihre Gesundheit persönlich vor Ort“, schreibt er dazu bei Facebook. Auch für die Apotheke vor Ort sei das eRezept selbstverständlich, betont er. „Das ist nichts Besonderes. Darüber muss man eigentlich nicht reden. Unser Mehrwert liegt bei viel mehr.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »