E-Rezept: Apotheker kapern DocMorris-Plakat

, Uhr

Berlin - Das E-Rezept sollte mit dem Apotheken-A in Verbindung stehen. Das dachte sich Dr. Christian Gerninghaus, als er die aktuelle Kampagne von DocMorris gesehen hatte. Kurzerhand änderte er das Werbeplakat ab und zeigte das neue Bild in seinen Apotheken. Auch andere Kollegen ziehen mit.

Auf rotem statt grünem Hintergrund präsentieren stationäre Apotheken das abgeänderte DocMorris-Plakat zum E-Rezept. Der oberte Teil ist unverändert: „E-Mail. E-Banking. E-Mobilität“, heißt es auf der Vor-Ort-Version. Darunter steht „normal“ und dass das E-Rezept ab 2020 komme. Und: „Ihre Apotheke vor Ort. Kompetent, nah und digital.“ Zudem ist in der unteren Hälfte auffällig das Apotheken-A abgebildet.

Das E-Rezept sei bei Endverbrauchern noch relativ unbekannt, so Gerninghaus. „Mir war besonders wichtig, dass es mit dem gotischen A auf weißem Grund in Verbindung steht.“ Es sollte möglichst neben „Apotheke vor Ort“ abgebildet sein. Seine Variante veröffentlichte er als Reaktion bei Facebook. „Was DocMorris kann, können wir schon lange.“ Die Resonanz war positiv. Mehrere Kollegen fragten an, ob sie es ebenfalls verwenden könnten.

Einer von ihnen ist Dr. Christian Ude. Der Inhaber von Udes Stern Apotheke zeigt die rote E-Rezept-Werbung auf seinen neuen digitalen Screens in der Offizin. „Wir digitalisieren gerne alles – außer den Kundenkontakt. Für Sie und Ihre Gesundheit persönlich vor Ort“, schreibt er dazu bei Facebook. Auch für die Apotheke vor Ort sei das E-Rezept selbstverständlich, betont er. „Das ist nichts Besonderes. Darüber muss man eigentlich nicht reden. Unser Mehrwert liegt bei viel mehr.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»