Grüne Kittel für Hausärzte

, Uhr

Berlin - Endlich, die neuen Kittel sind da! Das ganze Praxisteam hat das Päckchen schon sehnsüchtig erwartet. Pünktlich zum E-Rezept-Deal werden der Hausarzt und sein Team neu eingekleidet. DocMode – der grüne Kittel für den modernen Arzt. Und die Kooperation mit der Versandapotheke verspricht noch viel mehr ...

Die Hausärzte wollen ihre Verordnungen künftig digital ausstellen – solange das nicht mehr Arbeit macht. Zum Glück haben die hilfsbereiten Niederländer schon eine fertige App mitgebracht. E-Rezept und AMTS in einem! Und eine Überraschung dazu. Passend zur Online-Verordnung können sich die Mediziner modische Kittel bestellen. Geschenkt gibt es die zwar leider nicht, wegen dem Anti-Korruptionsgedöns, aber der Preis im Online-Shop ist trotzdem attraktiv. (Hintergrund: Der EuGH hat entschieden, dass Online-Versandhändler für Mode keine Retouren akzeptieren müssen, wenn die Ware an medizinisches Personal gesendet wird, damit entfallen 80 Prozent der Logistikkosten in dieser Sparte).

Die Kittel gibt es der Variante „classic“ mit dezentem Logo auf Höhe der Brusttasche oder in der gewagteren Version „Auswärtstrikot“ im quietschgrün des Kooperationspartners. Auf dem Rücken ist jeweils ein QR-Code aufgedruckt, der direkt in den Shop der Versandapotheke leitet.

Und mit den Kitteln soll noch lange nicht Schluss sein. DocMode plant seinerseits Kooperationen sowie Line Extensions bekannter Marken. Die Edelkittelvariante von Dolce & Morrina soll im Wintergeschäft erscheinen, spätestens im Frühjahr die Kollektionen von DocIgual und Doc O’Molo. Noch nicht entschieden ist, ob die Streetwear-Kooperation mit Unfair Conditions zustande kommt, hier gibt es offenbar europarechtliche Bedenken. Fest eingeplant sind dagegen die Modeschmucklinie DwocMrovski und die Parfumserie Oil of Olaf.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Gesundheitspolitische Sprecherin der Union
Maag verlässt den Bundestag zum 1. Juli »
„Irrsinn der Prioritätsignoranz“
Impfapotheker kritisiert Hausärzte »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B