Überempfindlichkeitsreaktionen

Fresh-up: Anaphylaktischer Schock APOTHEKE ADHOC, 09.08.2019 14:57 Uhr

Berlin - Manche Allergene führen bei Betroffenen zu Extremreaktionen: Der anaphylaktische Schock ist die stärkste Form der allergischen Reaktion. Sie zeigt sich in verschiedenen Symptomen und kann schnell lebensbedrohlich werden. Wichtig sind die Prophylaxe und die Einweihung des Umfeldes.

Die anaphylaktische Reaktion beruht auf einer Antigen-Antikörper-Reaktion des Soforttyps: Die eingedrungenen Allergene werden vom Körper als Fremdstoff erkannt, darauf folgt die Bildung von Antikörpern. Beim nächsten Kontakt reagiert das Immunsystem innerhalb von Minuten mit einer heftigen Schockreaktion: Die Blutgefäße weiten sich, Wasser strömt aus den Gefäßen und der Blutdruck sackt ab. Der gesamte Organismus reagiert und sowohl Haut, wie auch Atemwege, Magen-Darm-Trakt und das Herzkreislauf-System können betroffen sein. Auf der Haut kann es zu Ausschlag und Quaddelbildung mit Juckreiz und Rötungen kommen; auch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sind möglich.

Mund, Nase und Augen können jucken, kribbeln oder brennen. Im Verlauf können die Schleimhäute anschwellen. Dadurch kann es zu Luftnot und Engegefühl im Hals kommen. Sind die Atemwege betroffen, treten ebenfalls Symptome wie Heiserkeit und Husten auf. Im schlimmsten Fall bricht der Kreislauf komplett zusammen: Es kommt zu Schwindel und Benommenheit, unbehandelt folgen Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und Blutdruckabfall.

Die häufigsten Auslöser für anaphylaktische Reaktionen sind Insektengifte wie Wespen-, Bienen- oder Hornissengift, verschiedene Nahrungsmittel wie Soja, Nüsse, Sellerie oder Schalentiere sowie Latex oder Medikamente. Häufig lösen Antibiotika, Insulin oder Acetylsalicylsäure solche Reaktionen aus. Auch andere Faktoren haben Einfluss auf die Entstehung: So spielen bei der Anaphylaxie beispielsweise Stress, psychische Belastung, körperliche Anstrengung, Alkoholgenuss und Infekte eine Rolle.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!»

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»
Apothekenpraxis

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»

Deutschlands digitalste Apotheke

Wenn die KI beim Großhandel bestellt»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»