Psoriasis

Die Rezeptur, die die Haut braun färbt Deniz Cicek-Görkem, 12.01.2018 14:42 Uhr

Berlin - Die zeitaufwändige Verwendung von Dreiwalzenstuhl und Wasserbad kann bei der Herstellung von abwaschbaren Dithranol-Rezepturen entfallen, da PTA und Apotheker nun auf eine fertige Salbengrundlage zurückgreifen können. Das teilt der Hersteller Caelo mit.

Abwaschbare Salbengrundlagen werden in der Rezeptur in der Regel verwendet, um wasserfreie Salben herzustellen. Diese Dermatika können nach einer bestimmten Einwirkzeit wieder von der Haut abgewaschen werden, da sie flüssige Paraffine und Tenside enthalten. Zum Einsatz kommen derartige galenische Zubereitungen in der Therapie der Psoriasis. Klassisches Beispiel ist die „abwaschbare Dithranol-Salbe“ (NRF 11.52.) oder „abwaschbare Dithranol-Salbe mit Salicylsäure 2%“.

Die nun erhältliche gebrauchsfertige Salbengrundlage NRF S.31. ist wasseraufnehmend und besteht aus Natriumdodecylsulfat, Sorbitanmonostearat, Typ I, Weißem Vaselin sowie Dickflüssigem Paraffin. Sie ist in den Mengen 250 g (PZN 05359645), 1 kg (PZN 05359651) und 5 kg (PZN 05359674) verfügbar. Die ansonsten in der Rezeptur genutzten Hilfsmittel zur Herstellung der Salbengrundlage entfallen somit.

Dithranol ist ein gelber, kristalliner Arzneistoff, der zur Behandlung der nicht-ansteckenden, entzündlichen Hautkrankheit Schuppenflechte (Psoriasis) zur Verfügung steht. Der Wirkstoff verlangsamt in der erkrankten Haut die Zellteilung, da Prozesse der DNA-Replikation gehemmt werden. Es beeinflusst zudem die Energieversorgung in den Zellen. Dadurch wird insgesamt die übermäßige Schuppung der Haut zurückgedrän

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Klägerin legt Berufung ein

Streit um Verhütungspille Yasminelle geht in nächste Instanz»

Pharmakonzerne

Wegen Pfizer: GSK-Chairman tritt ab»

Angriff auf Aspirin

Stada bringt Grippostad Complex»
Politik

Apothekenreform

Kiefer: Mehr Dienstleistungen, mehr Honorar»

Digitalisierung

Rechnungshof moniert schleppende Vernetzung des Gesundheitswesens»

Berlin

Neues Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

AMK-Meldung

Heumann ruft Irbesartan zurück»

Erkältung-Kombis

Grippemittel: Wer mischt mit?»

Humane Papillomviren

Gebärmutterhalskrebs: Impfstoff als Therapie»
Panorama

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»

Immer weniger Kunden

Apothekerin schließt – und wechselt zur Konkurrenz»
Apothekenpraxis

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»

Reaktion auf SZ-Artikel

Apothekerin an Journalistin: Bringen Sie einen Schlafsack mit!»

Einmal das Mittel aus der Werbung! (Teil 2)

Von fliegenden Pfannkuchen und Schmerzausschaltern»
PTA Live

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»

Konkurrenzkampf im Team

Wenn der Kollege zum Feind wird»

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»