Schuppenflechte

Psoriasis-Arthritis: Erste Symptome behandeln dpa, 29.05.2017 09:48 Uhr

Berlin -

Als wäre eine Schuppenflechte nicht schon belastend genug, gesellen sich bei manchen Patienten auch noch Gelenkentzündungen dazu. Sie sollten schon in einem frühen Stadium mit entzündungshemmenden Mitteln behandelt werden, rät die ABDA. Die Gelenke können sonst dauerhaft Schaden nehmen.

Das Problem: Häufig erkennen die Patienten gar nicht, dass sie von Psoriasis-Arthritis betroffen sind. Ein Anzeichen ist den Apothekern zufolge, wenn einzelne Gelenke morgens steif sind. Auch wer regelmäßig mit einem oder mehreren „Wurstfingern“, geschwollenen Zehen, Ellenbogen, Knie- oder Sprunggelenken aufwacht, sollte mit dem Arzt darüber sprechen.

Den Apothekern zufolge haben rund zehn Prozent der Psoriasis-Patienten zusätzlich Gelenkentzündungen. Männer sind etwas häufiger betroffen als Frauen.

APOTHEKE ADHOC Debatte