Flächendesinfektion

Rezeptur: Alles neu bei Isoprop Deniz Cicek-Görkem, 01.07.2017 09:50 Uhr

Berlin - Es ist so weit: Die Übergangsfrist ist beendet; ab heute dürfen Apotheker zur Flächendesinfektion nur noch 70-prozentige Isopropanol-Lösungen mit Zulassung abgeben und verwenden. Hintergrund ist die Änderung der Biozidprodukte-Verordnung, da das Gemisch als Biozid eingestuft wurde. 

In der Rezeptur müssen gewisse Hygienestandards eingehalten werden, um das Risiko mikrobieller Verunreinigungen zu minimieren. Zum Einsatz kommen in der Regel alkoholische Lösungen, die desinfizierend wirken. Der sekundäre Alkohol Isopropanol wird beispielsweise in einem 70-prozentigen Gemisch mit Wasser zur Desinfektion von Flächen verwendet und wirkt bakterizid, tuberkulozid, fungizid sowie bedingt viruzid. Wichtig für die Wirkung ist die Einhaltung der empfohlenen Einwirkzeiten.

Eine Flächendesinfektion kann auf zwei Arten erfolgen, zum einen durch eine Sprühdesinfektion und zum anderen durch eine Wischdesinfektion. Ersteres sollte nur auf Flächen erfolgen, auf denen eine Wischdesinfektion nicht möglich ist. Der Nachteil ist, dass beim Sprühvorgang nicht immer eine vollständige und gleichmäßige Benetzung sichergestellt ist. Bei der Wischdesinfektion ist es zwingend notwendig, auf die Wahl der richtigen Tücher zu achten. Denn durch kontaminierte Wischlappen ist das Risiko hoch, dass die Keime verschleppt werden. Daher sind Tücher zum Einmalgebrauch vorzuziehen.

Seit Januar 2017 dürfen entsprechende Alkohol-Wasser-Gemische ohne Erlaubnis nicht mehr hergestellt und verkauft werden. Eine Ausnahme galt für Lösungen für den Eigenbedarf; zum 30. Juni lief die Übergangsfrist ab. Nun benötigen Apotheken entweder eine Erlaubnis, wenn sie Isopropanol 70 Prozent zur Flächendesinfektion herstellen und verwenden wollen. Rezepturen und Defekturen zur Anwendung am Körper sind von dieser Regelung nicht betroffen. Alternativ können Sie auf zugelassene Produkte ihrer Lieferanten zurückgreifen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Regierung lässt Städte abriegeln

Italien wird Corona-Hotspot: „Pandemie nicht mehr vermeidbar“»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Hanau

Mit Knabberzeug: Apotheke lässt Rezeptfälscher auflaufen»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»