Blindow-Schulen

PTA-Schüler lernen Plausi-Checks Eva Bahn, 27.01.2019 16:13 Uhr

Berlin - Die Bernd-Blindow-Schulen in Mannheim und Heilbronn boten ihren PTA-Schülern eine Schulung zur Plausibilitätsprüfung in der Rezeptur. Die Firma Caelo schickte dafür – wie in den letzten Jahren – die Dozentin Ingrid Tieke, um die künftigen PTA auf den neuesten Stand zu bringen.

Im Dezember war es am Standort Mannheim so weit, im Januar wurde die Schulung in Heilbronn durchgeführt. Zahlreiche wissbegierige Schüler waren anwesend, als Tieke in sehr anschaulicher Weise die Schwierigkeiten schilderte, die speziell bei einer vom Arzt selbst zusammengestellten Rezeptur lauern können. Anhand des von ihr mitentwickelte Skriptes „Fit für die Rezeptur“ besprach sie die Dokumentation und Plausibilitätschecks und gab praktische Hilfestellungen zu zahlreichen Themen.

Zunächst wurden die Unterschiede zwischen Rezeptur- und Defekturarzneimitteln erarbeitet, die bei der Dokumentation, Prüfung und Kennzeichnung durchaus unterschiedlich angegangen werden. Das Thema Plausibilitätsprüfung nahm naturgemäß den Löwenanteil der Zeit ein. Hier sind durchaus viele verschiedene Themenbereiche zu beachten, die die angehenden PTA alle vor der Herstellung bedenken müssen.

Begonnen wurde mit der Berechnung des Einwaagekorrekturfaktors, mit dem die Wirkstoffmenge multipliziert werden muss. Es folgten die Richtkonzentrationen dermatologischer Arzneistoffe, die sich für Kinder und Erwachsene teilweise erheblich unterscheiden. Auch die Applikationsart muss bei der korrekten Auswahl des Abgabegefäßes bedacht werden. Auf die Kompatibilität der Inhaltsstoffe sowie Löslichkeiten und andere physikalische Eigenschaften ging Tieke ausführlich ein. Wann muss an eine Rekristallisation gedacht werden? Wo droht die Sedimentation bei Suspensionen oder ein Aufrahmen von Pseudo-Emulsionen?

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»