Blindow-Schulen: Neuer Standort in München | APOTHEKE ADHOC
PTA-Schulen

Blindow-Schulen: Neuer Standort in München

, Uhr
Berlin -

In München eröffnet die Bernd-Blindow-Gruppe eine neue PTA-Schule. Das zukünftige Schulgebäude liegt verkehrsgünstig in der Nähe des Münchener Ostbahnhofes und wird aktuell saniert. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich – der erste Jahrgang startet im September 2020.

Mit der Eröffnung in München vergrößert sich die Bernd-Blindow-Gruppe auf 13 Standorte deutschlandweit, an denen Schüler den Beruf der PTA erlernen können. Bislang gibt es in Bayern keine PTA-Schule der Gruppe aus Bückeburg. Das zukünftige Schulgebäude liegt in unmittelbarer Nähe zum Ostbahnhof. Eine Sprecherin betont, dass der Standort bewusst ausgewählt wurde – erfahrungsgemäß kämen viele Schüler aus dem Umland und würden jeden Morgen mit dem Zug anreisen. Die Bereitstellung kostengünstiger Wohnungen werde aktuell noch diskutiert. Gestartet werden soll mit vorerst einer Klasse mit maximal 32 Schülern.

Interessierte können sich online oder telefonisch über das Berufsbild und die Ausbildungsinhalte informieren. Ein Infopaket inklusive Anmeldeunterlagen kann ebenfalls online angefordert werden. Aktuell beträgt das Schulgeld für München 150 Euro pro Monat. Die Gebühren unterscheiden sich je nach Standort – der zu zahlende Betrag liegt zwischen 100 und 200 Euro.

Der schulische Teil dauert regulär zwei Jahre – die Schule will die zukünftigen Schüler bei der Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützen. Im Frühjahr soll eine erste Besichtigung der neuen Räumlichkeiten stattfinden. In dieser Zeit sind auch Infoveranstaltungen vor Ort geplant. Es wird sich um eine reine PTA-Schule handeln, weitere Ausbildungsangebote sind vorerst nicht geplant.

Die Bernd-Blindow-Gruppe arbeitet mit der privaten Hochschule Diploma zusammen. Schülern wird so in vielen Berufsfeldern ein duales fachbezogenes Studium ermöglicht. Im Falle der PTA-Ausbildung ist zwar kein berufsbegleitendes Studium möglich, jedoch kann ein Anschlussstudium erfolgen.

Die zukünftigen Münchener Schüler können sich nach erfolgreichem Abschluss für den Studiengang Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren einschreiben. Die Lehrinhalte sollen auf die „Überprüfung nach Heilpraktiker-Durchführungsverordnung“ vorbereiten. Das Fernstudium mit zahlreichen Präsenzphasen dauert sieben Semester und schließt mit dem Titel Bachelor of Science ab. Studienbeginn ist zum Winter- und Sommersemester. Die Kosten belaufen sich auf knapp 9000 Euro. Laut der Sprecherin ist in Planung, dass die Diploma Hochschule in das gleiche Gebäude am Ostbahnhof einzieht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Unterstützende symptomatische Behandlung
Scharlach: Was hilft, wenn Antibiotika fehlen? »
„Als müsste man wieder von vorn anfangen“
PTA-Reform: Ansporn oder Enttäuschung? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Aus Versehen Lockdown beschlossen»
Jumbopackung und Stückzahlverordnung
Retaxfalle: Hilfe, die N-Bezeichnung fehlt»
Gerichte sehen keine Hinweispflicht
Preisvergleich: Die 30-Tage-Regel in der Praxis»
Welche Nummer bei Stückelung & Co?
Retaxgefahr: Sonder-PZN»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»