Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat Alexandra Negt, 31.03.2020 12:31 Uhr

Berlin - Maria Schauer war selbst Schülerin der Ludwig Fresenius Schule in Erfurt. Neben dem PTA-Beruf können hier noch andere Fachrichtungen erlernt werden. Seit wenigen Wochen ist die Schule nun geschlossen, die Schüler werden von zu Hause aus unterrichtet. Schauer ist für die praktischen Teile der Fächer Galenik und Drogenkunde zuständig – gerade diese beiden Fächer stellen die PTA vor besondere Herausforderungen.

„Jeder Tag ist aktuell spannend“

Schauer ist selbst noch nicht allzu lange aus der Ausbildung raus und kann sich noch gut an die zwei Jahre an der PTA-Schule erinnern: „Ich war selbst Schülerin der Fresenius Schule – als nun vor einigen Monaten das Angebot kam, als Lehrkraft zu arbeiten, habe ich mich sehr darüber gefreut.“ Anfang des Jahres hatte noch keiner damit gerechnet, dass wenige Wochen später der gesamte Unterricht per Fernlehre organisiert werden muss. „Jetzt müssen wir alles neu strukturieren und planen. Wir suchen immer noch nach angemessenen und geeigneten Möglichkeiten, den Schülern das Lehrmaterial zu Verfügung zu stellen,“ erzählt die PTA. Aktuell startet sie jeden Tag mit viel Motivation, in dieser Phase arbeite sie selber noch stets an der Tagesplanung und der Prozessoptimierung, erzählt sie. „Generell finde ich die Situation mit dem Homeoffice total spannend.“

PTA sind überraschend diszipliniert

Einen groben Leitfaden gibt es natürlich. So steht beispielsweise der generelle Lehrplan fest. Die Lehrinhalte seien weitestgehend gleichgeblieben, nur die Art der Wissensvermittlung sei neu. „Wir arbeiten mit einem Intranet. Hier melden die Schüler sich an und können das hochgeladene Lehrmaterial durchgehen. Es können auch per Chat Fragen gestellt werden.“ Jeden Tag stellt Schauer neues Material für ihre Schüler zusammen. Sie lobt sie: „Ich muss sagen, die PTA-Schüler sind wirklich alle sehr motiviert und strukturiert. Insbesondere die Prüfungsklasse war ab Tag 1 mit vollem Einsatz dabei und hat nach Material gefragt.“ Die freie Zeiteinteilung werde bislang von den angehenden PTA gut genutzt. Dies sei nicht selbstverständlich, immerhin müssten sich auch die Schüler erst einmal an die Situation gewöhnen.

Perfektion nicht angestrebt

Schauer ist sich bewusst, dass viele Sachen, wie sie gerade beim eLearning praktiziert werden, noch verbesserungswürdig sind. „Ich versuche den Schülern klar zu machen, dass es gerade nicht um die optimale Lernmethode geht, sondern darum am Ball zu bleiben,“ erklärt sie. Gerade in den praktischen Übungen würde es gar nicht anders gehen, hier könnte man sich nur an alternativen Lehrmethoden bedienen. „Mir bleibt nichts anderes übrig, als den Schülern die praktischen Übungen so gut es geht ins Theoretische zu übertragen. Dennoch: Eine Salbe selber zu rühren bleibt was anderes, als darüber zu lesen.“ Schauer spricht aus eigener Erfahrung: Sie weiß, dass auch während der regulären Ausbildung mit praktischen Übungen im Labor manche Dinge sehr kurz kommen. In der aktuellen Situation muss sie kreativ werden: „Ich habe sogar überlegt, ob ich mit Kamera ins Labor gehe und Videos für die Schüler mache, vielleicht als Live-Stream, sodass sie parallel Fragen stellen können. Aber das ist momentan noch eine reine Idee.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

19 Prozent bei geplanten Eingriffen

Studie: Corona erhöht Sterberisiko nach Operationen»

Debatte um Schulöffnungen

Infektionsmediziner: Schule ohne Abstandsregeln jetzt vertretbar»

EU-Zulassung verzögert

Remdesivir lässt auf sich warten»
Markt

OTC-Hersteller

Dr. Kade: Start-up mit 134 Jahren»

Massive Lieferengpässe

Wo bleibt Nebivolol?»

Telematikinfrastruktur

Fehler in der TI: Konnektoren können eGK nicht auslesen»
Politik

Arzneimittelinformation Palliativmedizin

Patientensicherheit: Apothekerin Rémi ausgezeichnet»

Sicherheitskonzept in Nordrhein

Kammerversammlung: Gegessen wird allein am Platz»

Statistisches Bundesamt

Sterblichkeit im April über Durchschnitt der Vorjahre»
Internationales

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»
Pharmazie

Duale Immuntherapie

Opdivo/Yervoy gegen Lungenkrebs»

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»

Roche erweitert Zulassung

Ocrevus: Kürzere Infusionsdauer»
Panorama

Kriminelle verwüsten Apotheke

200.000 Euro Schaden: Apothekeneinbrecher gefasst»

Nachtdienstgedanken

Nikotinlos durch die Nacht»

Mord oder Notwehr?

Zahnärztin foltert Mann zu Tode – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die NEIN-Sagerin»

Kommentar

Die AOK ist eine Zumutung»

Verjährungfrist

Hunderte Apotheker verklagt: AOK scheitert krachend»
PTA Live

Tipps für den Rauchstopp

Bye, bye Zigarette!»

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Corona-Ausnahmen

PTA-Ausbildung: Abda fordert mehr Freiheiten»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»