Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“ Cynthia Möthrath, 20.01.2020 09:31 Uhr

Berlin - An der Gewerbeschule im baden-württembergischen Rheinfelden wird seit diesem Schuljahr die Ausbildung zur PTA angeboten. Anders als bei vielen anderen PTA-Schulen gibt es in Rheinfelden keine Nachwuchsprobleme – der Bedarf an PTA in der Umgebung ist groß, das Ausbildungsangebot hinkte lange Zeit hinterher.

Premiere in Rheinfelden: Im September betraten erstmals auch zukünftige PTA das Schulgebäude. „Es hat etwas länger gedauert, bis wir die Ausbildung anbieten konnten“, erklärt Björn Haupt, Abteilungsleiter für Chemie, Umwelttechnik und Pharmazie. Das sei jedoch auch gut so – denn die angehenden PTA können nun von den Investitionen des Landkreises profitieren. Insgesamt handelt es sich dabei um eine Summe von rund 13 Millionen Euro. „Die Schule ist nun bestens eingerichtet“, meint Haupt.

Unter anderem wurden die Labore der Schule erneuert: Es stehen nun vier große Arbeitsräume mit jeweils vier Abzügen zur Verfügung, die sowohl von den PTA wie auch von den CTA in der Ausbildung genutzt werden. Sterilanlagen seien ebenfalls in der Planung und würden voraussichtlich im nächsten Jahr folgen, erklärt Haupt. Außerdem sei die Schule generell sehr modern ausgestattet: Statt Tafel und veralteter Over-Head-Projektoren nutzten die Lehrkräfte sogenannte „Active Boards“ und iPads für den theoretischen Unterricht. Damit könne der Unterricht modern und interaktiv gestaltet werden. Auch die Anschaffung von moderner Technik für die Schüler stehe im Raume, sagt Haupt.

Entgegen vieler anderer PTA-Schulen wird in Rheinfelden bisher nicht mit dem Nachwuchsmangel gekämpft: Die 30 verfügbaren Ausbildungsplätze der Schule waren schnell vergeben – und das, obwohl es in unmittelbarer Nähe Konkurrenz gibt: Nur rund 15 km trennt die Schule von der PTA-Schule des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks (DEB) in Lörrach. „Vielleicht ist der Andrang so groß, weil wir neu sind“, meint Haupt. Es habe sich jedoch auch herausgestellt, dass die Bewerbergruppen der beiden Schulen unterschiedlich seien: Denn in Lörrach muss das Schulgeld noch selbst gezahlt werden. „Zu uns kommen eher die Jüngeren, da die Ausbildung hier kostenlos ist.“ Grundsätzlich sei Baden-Württemberg lehrmittelfrei: Das bedeutet, auch Bücher müssen nicht von den Schülern gezahlt werden – Ausnahme sind Arbeitsbücher, in die etwas von den Schülern eingetragen wird.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»