Reimporteure greifen Becker an

, Uhr

Berlin - Fritz Becker und Dr. Christopher Hermann: Wenn es gegen die Importquote geht, sind sich die Chefs von Apothekerverband und AOK einig. Einen Tag vor der Entscheidung des Bundesrats über das GSAV haben sie noch einmal gegen das „Steinzeitinstrument“ gepoltert. Die Reaktion der Importeure ließ nicht lange auf sich warten – und richtete sich vor allem gegen Apothekervertreter Becker.

Becker verweigere sich seit Jahren der Diskussion; er ignoriere die Fakten und Zusammenhänge, lässt der Branchenverband VAD einen Sprecher ausrichten. „Herr Becker kritisiert Regelungen, die er selbst verhandelt hat. Unbewiesene beziehungsweise nicht belastbare Behauptungen sowie falsche, nicht nachvollziehbare Zahlen und irreführende Vergleiche kennzeichnen seinen unverantwortlichen und persönlichen Kreuzzug gegen eine ganze Branche.“

Es wäre wünschenswert, wenn Becker die Interessen der Apotheker im Rahmen des Apothekenstärkungsgesetzes mit gleicher Energie verfolgen würde, die er und seine Mitstreiter für die Diskreditierung der Importunternehmen aufbrächten.

Der Import von Arzneimitteln innerhalb der EU sei nicht erst seit dem Start von Securpharm sicher und führe zu Preiswettbewerb. Die direkten Einsparungen aus den Preisunterschieden summierten sich auf 264 Millionen Euro – nicht 124 Millionen Euro, wie von Becker behauptet. Dazu kämen indirekte Einsparungen aus dem generellen Wettbewerbseffekt auf die Originalhersteller alleine in Deutschland in Höhe von 2,6 Milliarden Euro pro Jahr.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»