Bürgermeister: DocMorris schadet nicht

, Uhr
Berlin -

Im Sommer will DocMorris in einer leerstehenden Apotheke im baden-württembergischen Hüffenhardt einen Arzneimittelautomaten aufstellen. Das wäre ein Novum – die niederländische Versandapotheke will noch keine Details verraten, um ihre Gegner nicht zu munitionieren. Vom zu erwartenden Gegenwind will sich der Bürgermeister der abgelegenen 200 Seelen-Gemeinde, Walter Neff, nicht beeindrucken lassen: „Dem sehe ich ruhig entgegen. Wir nehmen niemandem etwas weg. Wir schaden niemandem.“

„Ich sehe der zu erwartenden Gegenwehr der Apothekerschaft gelassen entgehen“, sagt Neff. „Seit einem Jahr ist die Apotheke geschlossen. Niemand hat sich dafür interessiert.“ Es habe für die Nachfolge von Apotheker Reinhold Fuchs nur wenige Bewerber gegeben, so Neff. Zu einem Abschluss sei es leider nicht gekommen. Auch Landesapothekerkammer und -verband hätten sich nicht für Hüffenhardt interessiert, beklagt Neff.

Die Brunnen-Apotheke versorgte über 30 Jahre lang nicht nur die 2000 Einwohner Hüffenhardts und eine angrenzende Gemeinde mit nochmals 1500 Menschen. Das 135 Plätze umfassende Wohn- und Pflegeheim der Gemeinde gehörte ebenfalls zur Stammkundschaft.

Als DocMorris auf ihn zugekommen sei, habe er die Chance ergriffen, rechtfertigt der Bürgermeister die Kooperation mit der Versandapotheke. Die Räumlichkeiten will die Gemeinde auf eigene Kosten herrichten. Die Wände müssten gestrichen werden; außerdem soll ein neuer Boden verlegt werden, der für die Aufstellung des Arzneimittelautomaten geeignet ist.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Letzte Hoffnung E-Rezept
Zur Rose verliert Rx-Geschäft »
Namen und Adressen im Netz angeboten
Zur Rose: Kundendaten geklaut? »
Bienen-Apotheken auf drei Plattformen
Essenslieferdienst Wolt bringt Apothekenexklusives »
Mehr aus Ressort
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»