Grippeschutzimpfung

DAK und Barmer zahlen Vierfach-Impfstoff APOTHEKE ADHOC, 26.01.2018 14:47 Uhr

Berlin - Von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen, sind quadrivalente Grippeimpfstoffe noch keine grundsätzliche Kassenleistung. DAK und Barmer übernehmen die Kosten für Risikopatienten.

Die STIKO hat im Epidemiologischen Bulletin die Änderung ihrer Empfehlung zu Grippeimpfstoffen veröffentlicht. Bereits Ende vergangenen Jahres sprachen sich die Experten für eine quadri- anstelle der trivalenten Vakzine gegen die saisonale Influenza aus. Die Indikation der Immunisierung bleibt jedoch unberührt. Mit der Veröffentlichung der Entscheidung muss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Erstattung binnen drei Monaten klären.

„Wir können nicht warten, bis die Impfsaison vorüber ist“, begründet Thomas Bodmer, Mitglied des DAK-Vorstands, die Entscheidung, den Vierfachimpfstoff schon jetzt als neue Leistung zu übernehmen. Bei entsprechender medizinischer Indikation ist der Vierfachimpfstoff bereits seit 1. Dezember Kassenleistung. An diesem Tag hatte die STIKO angekündigt, ihre Empfehlung zu überarbeiten. Gültig ist die Experteneinschätzung erst seit Veröffentlichung der Begründung am 11. Januar.

Auch Barmer-Versicherte, die zur Risikogruppe mit medizinischer Indikation zählen, können den Impfstoff zu Lasten der Kasse erhalten. Die Entscheidung, „ab sofort die Kosten für den Vierfach-Impfstoff gegen Grippe“ zu übernehmen, teilte die Kasse in der vergangenen Woche mit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»

Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Ausschuss-Tagung

WHO-Experten prüfen Fortschritte im Kampf gegen Ebola»

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»
Apothekenpraxis

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»

vdek-Analyse

Kassen: Welcher Lieferengpass?»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »