Dosierungsangaben

Bundesrat: Ein Retaxrisiko weniger APOTHEKE ADHOC, 12.09.2019 17:16 Uhr

Berlin - Ärzte sollen künftig bei jedem Medikament die Dosierung auf das Rezept schreiben – oder wenigstens den Hinweis, dass es eine schriftliche Anweisung oder den Medikationsplan gibt. Letzteres soll der Apotheker auch ohne Rücksprache mit dem Arzt ergänzen dürfen, zumindest wenn er sich absolut sicher ist. Das schlägt der Gesundheitsausschuss des Bundesrats zur geplanten Novellierung der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) vor.

Konkret soll § 2 AMVV geändert werden. Demnach gehört die Dosierung künftig zu den Pflichtangaben. Dies gilt nicht, „wenn dem Patienten ein Medikationsplan, der das verordnete Arzneimittel umfasst, oder eine entsprechende schriftliche Dosierungsanweisung der ärztlichen Person vorliegt und die verschreibende Person dies in der Verschreibung kenntlich gemacht hat“.

Vergisst der Arzt den Verweis auf vorhandene Unterlagen, sollen Apotheker das Rezept auch ohne Rücksprache selbstständig heilen können: Der Gesundheitsausschuss des Bundesrats schlägt vor, dass die Pflichtangabe ergänzt werden darf – sofern der Medikationsplan „nachweislich und zweifelsfrei“ vorliegt oder eine Dosierungsanweisung, „aus der eindeutig die Dosierung für das entsprechende Arzneimittel hervorgeht“.

Damit würden die Rückfragen beim Arzt und der Aufwand in der Apotheke „auf das für die Arzneimittelsicherheit Notwendige reduziert“. „Zudem ist so das Retaxationsrisiko wegen der Belieferung fehlerhaft ausgestellter Verschreibungen geringer, so dass die Regelung insgesamt auch zur Reduzierung des Verwaltungsaufwandes dient.“ Bislang dürfen nur Vorname und Telefonnummer des Arztes ohne Anruf in der Praxis nachgetragen werden.

In dringenden Fällen, wenn eine Rücksprache mit der verschreibenden Person nicht möglich ist, soll in der Apotheke neben dem Geburtsdatum des Patienten, dem Datum der Rezeptausstellung, der Darreichungsform und der Gebrauchsanweisung auch die Dosierung ergänzt werden können.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quantencomputer

Merck-Chef erwartet Technologiesprung»

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»
Politik

Schwanen-Apotheke Burgstädt

Engpässe: Petition Ende Januar im Bundestag»

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»