Rückruf

Encepur, die zweite

, Uhr
Berlin -

Eurimpharm und Kohlpharma ziehen nach und rufen mehrere Chargen Encepur (FSME-Impfstoff, inaktiviert) zurück.

Encepur Erwachsene, „EurimPharm“, 10 Fertigspritzen
Betroffene Chargen: AEA26A1B (entsprechend den Umpack Chargen: 1000604354, 1000607026, 1000607027, 1000608333)

Encepur Erwachsene, „kohlpharma“, 1 Fertigspritze, betroffene Charge: AEA26A1B

Der Originalhersteller GSK Vaccines führt im Ausland einen Rückruf von Encepur (FSME-Impfstoff, inaktiviert) durch. Grund des Rückrufes ist ein beschädigter Fingerflansch der Spritze. Kürzlich hatte sich bereits der Importeur Orifarm der Maßnahme angeschlossen, nun ziehen Kohlpharma und Eurimpharm nach.

Ware von Kohlpharma soll unter der Telefonnummer 0800 9209300 zur Rücksendung und Abholung angemeldet werden.

Betroffene Impfstoffe von Eurimpharm sollen an die folgende Firmenadresse geschickt werden:

EurimPharm Arzneimittel GmbH
EurimPark 8
83416 Saaldorf-Surheim

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
„Sie lügen doch!“ – Testkunde fliegt auf»
„Wir haben einen Flickenteppich und nichts funktioniert“
eGK und Gematik-App: Apothekerin verzweifelt fast»
Billigere Tests und mehr Personal
TestV: „Schikane den Apotheken gegenüber“»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»