Rückruf

Encepur, die zweite APOTHEKE ADHOC, 21.08.2020 14:10 Uhr

  • Beschädigter Fingerflansch der Spritze: Erneut müssen Encepur-Impfstoffe retour. Foto: Elke Hinkelbein
Berlin -

Eurimpharm und Kohlpharma ziehen nach und rufen mehrere Chargen Encepur (FSME-Impfstoff, inaktiviert) zurück.

Encepur Erwachsene, „EurimPharm“, 10 Fertigspritzen
Betroffene Chargen: AEA26A1B (entsprechend den Umpack Chargen: 1000604354, 1000607026, 1000607027, 1000608333)

Encepur Erwachsene, „kohlpharma“, 1 Fertigspritze, betroffene Charge: AEA26A1B

Der Originalhersteller GSK Vaccines führt im Ausland einen Rückruf von Encepur (FSME-Impfstoff, inaktiviert) durch. Grund des Rückrufes ist ein beschädigter Fingerflansch der Spritze. Kürzlich hatte sich bereits der Importeur Orifarm der Maßnahme angeschlossen, nun ziehen Kohlpharma und Eurimpharm nach.

Ware von Kohlpharma soll unter der Telefonnummer 0800 9209300 zur Rücksendung und Abholung angemeldet werden.

Betroffene Impfstoffe von Eurimpharm sollen an die folgende Firmenadresse geschickt werden:

EurimPharm Arzneimittel GmbH
EurimPark 8
83416 Saaldorf-Surheim