Chargenrückruf bei Pharma Gerke

Abweichende Gebrauchsinformation bei Monuril

, Uhr
Berlin -

Aufgrund einzelner abweichender Gebrauchsinformation bei Monuril (Fosfomycin) ruft Pharma Gerke die betroffene Charge vorsorglich zurück. Das Antibiotikum wird als Einmalgabe bei Blasenentzündung gegeben.

Monuril 3000 mg, „Pharma Gerke“ 1x8 g Granulat
Betroffene Charge: 368752 (interne Ch.-B.: PG-CH: 368752/0)

Der AMK liegt ein Bericht aus einer Apotheke über zwei Packungen Monuril (Fosfomycin) mit abweichender Gebrauchsinformation vor. Die Firma Pharma Gerke bittet um Rücksendung der oben genannten Charge, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass vereinzelt weitere Packungen der Charge betroffen sind. Andere interne Chargenbezeichnungen seien von dem Rückruf nicht betroffen, so der Reimporteur.

Um etwaige Rücksendemodalitäten zu klären, bittet das Unternehmen um telefonische Kontaktaufnahme unter folgender Telefonnummer: 02181/ 29710 . Eine Gutschrift inklusive Porto wird erstattet.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat? »
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
37,6 Millionen Euro in Cannabis
Tabakhersteller steigt bei Sanity ein»
Forderungen müssen angemeldet werden
Beragena: Apotheken als Insolvenzgläubiger»
Augentropfen mit Farbstoff
Dr. Theiss macht Augen blau»
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat?»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»