Chargenrückruf bei Pharma Gerke

Abweichende Gebrauchsinformation bei Monuril Alexandra Negt, 25.08.2020 14:41 Uhr

  • Falsche Packungsbeilage: Pharma Gerke ruft Monuril zurück. Foto: APOTHEKE ADHOC
Berlin -

Aufgrund einzelner abweichender Gebrauchsinformation bei Monuril (Fosfomycin) ruft Pharma Gerke die betroffene Charge vorsorglich zurück. Das Antibiotikum wird als Einmalgabe bei Blasenentzündung gegeben.

Monuril 3000 mg, „Pharma Gerke“ 1x8 g Granulat
Betroffene Charge: 368752 (interne Ch.-B.: PG-CH: 368752/0)

Der AMK liegt ein Bericht aus einer Apotheke über zwei Packungen Monuril (Fosfomycin) mit abweichender Gebrauchsinformation vor. Die Firma Pharma Gerke bittet um Rücksendung der oben genannten Charge, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass vereinzelt weitere Packungen der Charge betroffen sind. Andere interne Chargenbezeichnungen seien von dem Rückruf nicht betroffen, so der Reimporteur.

Um etwaige Rücksendemodalitäten zu klären, bittet das Unternehmen um telefonische Kontaktaufnahme unter folgender Telefonnummer: 02181/ 29710 . Eine Gutschrift inklusive Porto wird erstattet.