Zu viel Weichmacher in Ernährungssonde

, Uhr

Berlin - Die Firma B. Braun berichtet über mögliche Überschreitungen der tolerierbaren Tagesdosis für den Weichmacher Diethylhexylphthalat (DEHP) in bestimmten Ernährungssonden bei einzelnen Patientengruppen. Bisher lägen zwar noch keine Rückmeldungen aus dem Markt vor, dennoch bittet der Hersteller um Rücksendung der betroffenen Medizinprodukte. Alternativprodukte sind aktuell über Braun nicht zu beziehen.

Ernährungssonde, Ch 4,5, 38 und 50 cm, Ch 6, 50 cm, Ch 9, 50 und 100 cm, Ch 12, 50 und 100 cm 1 Stück (Ch = Charriére)
Alle Chargen

B. Braun hat im Rahmen der internen Marktüberwachungstätigkeiten festgestellt, dass die Verwendung der genannten Medizinprodukte Ernährungssonde in bestimmten Patientengruppen die tolerierbare Tagesdosis für Diethylhexylphthalat (DEHP) gemäß dem Risikobericht der EU überschreiten könnte. Als Konsequenz ruft der Hersteller alle Sonden zurück.

Gleichzeitig informiert Braun darüber, dass aktuell keine Alternativen gestellt werden könnten, da alle noch haltbaren Chargen vom Rückruf betroffen sind. Das Unternehmen entschuldigt sich für den Umstand und bietet bis zum 30. September die Möglichkeit zur Rücksendung der Produkte zur Gutschrift an. Für Rückfragen steht den Apotheken das Reklamationsmanagement von Braun telefonisch unter folgender Rufnummer zur Verfügung: 05661/ 91477777

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark»
Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B