Individualherstellung

Rezeptur: Zwischen Doku-Wahnsinn und Retax-Fallen Sarah Sonntag, 13.01.2019 07:56 Uhr

Berlin - Die Erkältungswelle hat das Team von Sarah Sonntag stark dezimiert, schließlich arbeiten Apothekenmitarbeiter an der Quelle der grippalen Infekte. Weil die wenigen gesunden pharmazeutischen Kollegen im Handverkauf sind, stapeln sich in der Rezeptur die Rezepte. Im Notdienst sollen alle Rezepturen hergestellt werden.

Verschiedene Salben, Kapseln und eine Lösung müssen hergestellt werden. Fantaschale Max steht schon bereit und thront auf einem Stapel Papier. „Ich habe schon die Gefährdungsbeurteilungen, Herstellungsanweisungen und Plausibiltätsprüfungen zusammengesucht“, sagt Max stolz. „Und hier habe ich die Herstellungsprotokolle, die musst du dann alle ausfüllen.“

Plausi, was? Sarah war schon lange nicht mehr in der Rezeptur. Mit manifesten und lavierten Inkompatibilitäten, Anionen-Kationen-Reaktionen, phenolischen Wirkstoffen, pH-Verschiebungen und grenzflächenaktiven Stoffen hatte sie sich lange nicht mehr beschäftigt, zum Glück kann Max helfen. Auffällig war jedoch, dass auf dem Großteil der Verordnungen die Gebrauchsanweisung fehlte. Laut § 2 Arzneimittelverschreibungsverordnung muss der Arzt diese auf dem Rezept dokumentieren.

„Zum Glück darf ich die Gebrauchsanweisung nachtragen“, sagt Sarah erleichtert. „Aber nur in Rücksprache mit dem Arzt“, fügt Max hinzu. Den kann Sarah im Notdienst aber nicht erreichen. Und so wird die Literatur durchforstet um die passende Dosierung auf Rezept und Etikett aufzubringen. Am liebsten hätten beide einfach: „Bei Bedarf ein- bis zweimal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen“ auf die Verordnungen geschrieben. Denn das passt ja für die meisten halbfesten Zubereitungen zum Auftragen auf die Haut. Trotzdem muss Sarah am Montag mit den Medizinern telefonieren.

„Wenn die Ärzte den Hinweis nicht aufbringen, habe ich die Arbeit“, ärgert sich Sarah. „Zeit, die mir im Handverkauf fehlt. Schlimmer noch, wenn ich übersehe, dass die Gebrauchsanweisung fehlt, werde ich bestraft und auf Null retaxiert, weil es sich laut Apothekenbetriebsordnung um eine unklare Verordnung handelt. Dem Arzt passiert nichts, das ist doch unklar und ungerecht.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»

Alaaf, Helau und He Geck Geck 

Apotheker als Spitze einer Narrenschaft»

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»