Apothekenzubereitungen

Nur noch 6 Millionen Rezepturen APOTHEKE ADHOC, 26.04.2019 12:14 Uhr

Berlin - Im vergangenen Jahr haben die Apotheken rund 6,1 Millionen allgemeine Rezepturen wie Kapseln oder Salben für Kassenpatienten hergestellt. Dies teilt die ABDA unter Berufung auf Zahlen des hauseigenen Deutsche Arzneiprüfungsinstituts (DAPI) mit. Allerdings ist die Zahl seit Einführung des Honorars vor zwei Jahren deutlich gesunken.

„Rezepturen schließen Versorgungslücken“, kommentierte der Präsident der Bundesapothekerkammer, Dr. Andreas Kiefer. „Sie sind und bleiben eine notwendige Ergänzung zu industriell hergestellten Arzneimitteln. Darauf können und sollen unsere Patienten nicht verzichten.“

Allerdings zeigen die Zahlen einen deutlichen Rückgang: 2016 wurden laut DAPI noch 7,2 Millionen Rezepturen hergestellt; damals hatte der Sinkflug vorübergehend eine Pause eingelegt. 2008 wurden laut DAPI noch 11 Millionen Kapseln, Salben & Co. angefertigt. Für 2017 hatte die ABDA keine Zahlen zur Verfügung gestellt.

Ein Grund für den neuerlichen starken Rückgang um 15 Prozent in zwei Jahren könnte die Erhöhung des Honorars im Mai 2017 sein: Seit Inkrafttreten des Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetzes (AMVSG) können die Apotheken bei Rezepturen zusätzlich den Fixzuschlag von 8,35 Euro abrechnen. Nicht selten hatten Ärzte in der Vergangenheit Rezepturen verordnet, weil diese günstiger als die jeweiligen Fertigarzneimitteln waren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bis zu 60 Euro pro Rezept

DocMorris-Doppelbonus: 10 Euro pro Packung»

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»

Versandapotheken-Studie

„Die Kleinen werden aufgeben“»
Politik

Elektronische Patientenakte

AOK Nordost macht Apothekern Hoffnung»

Hauptstadtkongress

Schmidt: Krawatte nesteln statt diskutieren»

Apothekerkammer Berlin

Präsidentin und Vorstand: Weißer Rauch bei der Kammer»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»

Rote-Hand-Brief

Tyverb: Änderungen der Fachinformation»
Panorama

Würzburg

Neues Zentrum will vernachlässigte Tropenkrankheiten bekämpfen»

Porträt

Die Apotheker Big Band»

Cannabis

Anruf im Notdienst: Mein Dealer ist nicht da»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»

Arzneimittellieferung

Für 6,40 Euro: Pillentaxi übernimmt Botendienst»

Marketing

Enten zu den Medikamenten!»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»