Deutschlandstipendium

300 Euro monatlich für begabte Pharmaziestudenten APOTHEKE ADHOC, 16.07.2018 14:12 Uhr

Berlin - Leistungsstarke Pharmaziestudenten können sich für das Deutschlandstipendium 2018/19 bewerben. Die Förderung wird zunächst für ein Jahr bewilligt und wird nicht auf BaföG oder Kindergeld angerechnet. Die Bewerbungsfrist endet je nach Universität Mitte bis Ende August 2018. Auch Erstsemestler haben eine Chance.

Das Deutschlandstipendium fördert begabte Pharmaziestudenten, aber auch alle Studenten anderer Fächer an den staatlichen sowie staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland. „Neben überzeugenden Noten sollen bei der Vergabe des Stipendiums auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen berücksichtigt werden – etwa die erfolgreiche Überwindung von Hürden in der eigenen Bildungsbiografie“, sagt ein Sprecher des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Stipendien würden in erster Linie nach Leistung und Begabung vergeben, die von Bewerbern durch Nachweise über Studienleistungen belegt werden.

Zudem werden weitere Kriterien berücksichtigt. Dazu gehören besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise; außerdem auch Berufstätigkeiten, studienbegleitende Erwerbstätigkeit und freiwillige Praktika. Zudem wird außerfachliches, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement honoriert. Aber auch besondere persönliche und familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung und Pflege eigener Kinder oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, ein nichtakademisches Elternhaus oder Migrationshintergrund werden berücksichtigt.

Das Bewerbungsverfahren erfolgt in drei Schritten: Zum einen muss das Online-Bewerbungsformular auf der Webseite ausgefüllt und der jeweiligen Universität elektronisch gesendet werden, danach ausgedruckt und unterschrieben an die Hochschule eingeschickt werden. Interessierte Pharmaziestudenten müssen zusätzlich eine Leistungsübersicht über bisher erbrachte Studienleistungen, Immatrikulationsbescheinigung, Nachweise über Auszeichnungen, Erfolge, ehrenamtliches Engagements etc. in Kopie sowie ein aktuelles, Stipendienprogramm-spezifisches, fachliches Gutachten eines Hochschullehrers oder Privatdozenten vorlegen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Weiterbildungen

Extravert glaubt nicht mehr an Apotheken-Schulungen»

Vorbild Teleshopping

Die Psychotricks der Versandapotheken»

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»
Politik

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Lieferengpass

Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»