Preisvergleich lockt Apothekenkunden

, Uhr
Berlin -

Der Versandhandel mit OTC-Arzneimitteln wächst. Insbesondere Preissuchmaschinen ziehen Apothekenkunden ins Internet: „Preissuchmaschinen ermöglichen in kurzer Zeit einen Preisvergleich. Darüber hinaus kann man sich schnell und oft sehr umfassend zu Produkten, ihrer Wirkung und Nebenwirkungen informieren und Erfahrungsberichte andere Patienten finden – bequem und anonym zu jeder Tageszeit“, schreibt IMS Health in einer Marktanalyse. Das Wachstum wird nach Meinung der Marktforscher weiter gehen.

Das Versandgeschäft läuft allerdings längst nicht mehr alleine über den Preis. Kürzere Lieferzeiten, Senkung des Mindestbestellbetrags für eine kostenfreie Lieferung, Gratiszugaben wie Kosmetikproben oder Sondergrößen sowie Wertgutscheine für Neukunden bieten laut IMS inzwischen fast alle Versandhändler. Darüber hätten die Internetapotheken Themen wie Zuverlässigkeit und Sicherheit bei der Lieferung, Datenschutz und Beratungs-Hotlines in den Fokus genommen.

IMS rechnet auch in den nächsten Jahren mit einem möglicherweise noch stärkeren Wachstum: „Weiter verbesserter Service und immer mehr ältere Patienten, die mit dem Internet groß geworden und für die Information und gleichzeitige Bestellung über das Internet vertraut sind, können eine Basis für weiteres Wachstum des Apotheken-Versandhandels in der Zukunft sein.“

Im ersten Halbjahr 2016 hat das OTC-Bestellgeschäft die Vor-Ort-Apotheken klar abgehängt: Während der Gesamtmarkt nur um knapp 3 Prozent zulegte, konnten die Internetapotheken ihren OTC-Umsatz um 15 Prozent und ihren Absatz um 13 Prozent steigern.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank »
Kein Umverpacken wegen Securpharm
Reimporte: Überkleben bis zur Schmerzgrenze »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»