Shop-Apotheke sucht E-Rezept-Partner

, Uhr

Berlin - Die Shop-Apotheke will „überproportional“ von der geplanten Einführung des E-Rezepts 2021 profitieren. Derzeit würden mehrere Prozesse und erforderliche Strukturen vorbereitet. Ein konkretes Modell, wie es Zur Rose bereits fährt, gibt es offenbar noch nicht. Und noch einen Unterschied zum größten Konkurrenten gibt es: Shop-Apotheke zieht sich aus dem spanischen Markt zurück.

Die Shop-Apotheke erwartet mit der flächendeckenden Einführung des E-Rezepts, dass sich die Erschließung des „Millardenmarktes rezeptpflichtiger Medikamente beschleunigen“ werde. Das Gesamtvolumen betrug in Deutschland in 2018 demnach mehr als 40 Milliarden Euro. Aktuell werden davon etwa 1 Prozent über Versandapotheken abgewickelt.

In Venlo rechnet man ab Mitte 2021 mit einem nennenswerten Umsatz- und Ergebnisbeitrag durch E-Rezepte. Der Anteil werde sich über die nächsten Jahre sukzessive erhöhen, da Kunden dann Vorteile und Komfort des Online-Kaufs vollumfänglich nutzen könnten. Die Integration der Tochterfirma Europa Apotheek sei ein Schritt der Vorbereitung gewesen, heißt es. Die Website wird seit Juli auf die Shop-Apotheke weitergeleitet, Rezeptkunden können sich dort mit ihren gewohnten Zugangsdaten einloggen.

Auf technologischer Ebene gehöre die Weiterentwicklung von Schnittstellen für den digitalen Workflow dazu. Darüber hinaus würden derzeit „Kooperationsmöglichkeiten mit verschiedenen Partnern“ eruiert, die die Breite des Angebots und das Wachstum zusätzlich unterstützen sollen. Konkrete Projekte wurden nicht genannt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt »
Ab Juni neuer Impfstoff?
Countdown bei Curevac »
Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B