Pharmatechnik entwickelt Schnittstelle für Bestellplattform

, Uhr
Berlin -

Kürzlich hatte die Initiative Pro AvO ihre Wettbewerber dazu aufgerufen, sich an einen Tisch zu setzen und eine gemeinsame technische Lösung zur Anbindung aller Apotheken an Internet-Handelsplattformen zu schaffen. Jetzt meldet sich der Zukunftspakt Apotheke von Noweda/Burda mit einem Alleingang: „In enger Zusammenarbeit entwickeln derzeit der Zukunftspakt Apotheke, apotheken.de und das Apothekensoftwarehaus Pharmatechnik eine Schnittstelle zur direkten Anbindung des Warenwirtschaftssystems an die Vorbestellplattform IhreApotheken.de und die Systeme von apotheken.de.“ Die Entwicklung werde den Pharmatechnik-Kunden voraussichtlich bis Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

Durch die Kooperation mit Pharmatechnik geht der von Noweda und Hubert Burda Media gegründete Zukunftspakt Apotheke gemeinsam mit apotheken.de einen weiteren logischen Schritt in der Entwicklung der Vorbestellsysteme, heißt es in der Mitteilung. „Ziel der Schnittstelle ist zum einen, dass Verbraucher, die IhreApotheken.de zur Vorbestellung ihrer Arzneimittel nutzen, eine Rückmeldung zur Verfügbarkeit in Echtzeit erhalten und zum Beispiel im Fall eines Lieferengpasses nicht erst auf das Feedback aus der Apotheke warten müssen“, so Dr. Michael P. Kuck, Vorstandsvorsitzender der Noweda. „Des Weiteren können die eingehenden Bestellungen direkt am HV-Tisch mit allen anderen Tätigkeiten im Warenwirtschaftssystem bearbeitet werden.“

Die gemeinsame Schnittstelle soll die Bearbeitung von Bestellungen in den Apotheken vereinfachen und die Plattform für Verbraucher attraktiver gestalten. „Als erste bundesweit flächendeckend verfügbare Vorbestellplattform für Vor-Ort-Apotheken war es uns wichtig, diese Weiterentwicklung schnellstmöglich auf den Weg zu bringen“, so Dr. Kuck. „Wir freuen uns sehr, bereits kurz nach Start von IhreApotheken.de mit Pharmatechnik ein erstes Warenwirtschaftssystem einzubinden und damit dem Wunsch vieler Kunden nachkommen zu können. Auf der jetzt geschaffenen Basis sollen Schritt für Schritt alle Warenwirtschaftssysteme an IhreApotheken.de angebunden werden, um den maximalen Nutzen für Apotheken und Endverbraucher zu stiften.“

„Pharmatechnik bietet mit der IXOS click & collect-Schnittstelle eine einfache moderne Möglichkeit, die digitale Plattform IhreApotheken.de in die Abläufe der Apotheke einzubinden. Eingehende Bestellungen können sofort bearbeitet werden, der Verbraucher erhält umgehend eine Rückmeldung. Gerade in der Vorbereitung auf das elektronische Rezept ist es für Apotheken wichtig, Kunden bereits jetzt digital an ihre eigene Apotheke zu binden“, so Dr. Detlef Graessner, Geschäftsführer von Pharmatechnik. „Als modernster Apotheken-EDV-Anbieter unterstützen wir mit dieser Integration die Initiative Zukunftspakt Apotheke und bereiten die Apotheken vor Ort auf die neuen Herausforderungen und Chancen vor.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Zu wenig Softwareanbieter und Kassen
E-Rezept: Gematik klagt über geringe Beteiligung »
„Unnötig kompliziert und unsicher“
IT-Experte zerlegt E-Rezept-Codes »
Mehr aus Ressort
Aussonderungsrechte für Apotheken
AvP: Musterprozess soll bald starten »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»