Pharma Mall: Sanacorp liefert für MSD

, Uhr

Berlin - Kontingentartikel sind ein großes Ärgernis für viele Apotheken. Die Bestellung beim Hersteller kostet Zeit und Geld. Doch jetzt gibt es ein neues Angebot: Über Pharma Mall können Apotheken seit kurzem auch Ware über die Sanacorp ordern. Mit weiteren Großhändlern wird verhandelt.

Eigentlich war es ein Ärgernis, das sich recht schnell auflöste. Doch für Apothekerin Heike Nickolay blieben einige Fragen zurück: Hält Sanacorp Ware zurück? Am Dienstag musste sie für einen Patienten Januvia (MSD) ordern – doch bei ihrem Großhändler Sanacorp war das Diabetesmedikament nicht mehr vorrätig. „Man konnte es höchstens zur Nachlieferung bestellen, aber dann weiß ich ja gar nicht, wann genau es kommt“, sagt sie. Also schaute sie bei Pharma Mall nach und wurde fündig: Dort konnte sie die eine Packung, die sie brauchte, bestellen. „Sobald ich auf Bestellung ging, wurde mir dann aber angezeigt, dass ich es als Überweiser von Sanacorp beziehen kann. Ich war verwundert, aber dachte mir, man kann es ja mal probieren. Es war ja bei dem Patienten glücklicherweise nicht allzu eilig, er brauchte die Packung nur diese Woche noch.“

Denn – so dachte sie – es könnte noch ein paar Tage dauern. Doch es kam anders: 17 Uhr hatte sie bestellt, bereits mit der Nachttour lieferte der Großhändler die Ware – in der normalen Wanne und mit Rechnung der Sanacorp. „Ich habe dann beim Kundendienst angerufen, weil ich mich gewundert hatte. Die sagten erst, das würde von Pharma Mall an Sanacorp geschickt. Da habe ich erwidert, dass das gar nicht sein kann, denn es war ja wenige Stunden später schon bei mir“, erzählt die Inhaberin der St. Viktor Apotheke in Schwerte.

Irgendwas passte also nicht, deshalb blieb sie am Ball und wollte wissen, was es mit dieser umständlichen, aber letztlich doch schnellen Lieferung auf sich hat. „Das ist ganz neu, vor zwei Wochen war es noch nicht so. Anscheinend hat MSD jetzt in einigen Niederlassungen von Sanacorp eigene Kontingente für bestimmte Produkte“, sagt sie. Weitere Telefonate mit Sanacorp hätten etwas mehr Klarheit gebracht: Ihr wurde bestätigt, dass ihre Ware zum Bestellzeitpunkt in der Niederlassung in Herne vorrätig war.

Auf Nachfrage bestätigt MSD, dass alles seine Richtigkeit hat. Um den Service für die Apotheken zu verbessern, habe man ein entsprechendes Modell aufgesetzt, das die Auslieferung über den Großhandel ermöglicht. Der Großhändler übernimmt für den Hersteller die Auslieferung – allerdings in eigenem Namen und auf eigene Rechnung. MSD stellt der Sanacorp also ein Sonderkontingent zur Verfügung – und weist die Kunden in ihrem Account bei Pharma Mall auch auf die neue Möglichkeit hin: Die Apotheke kann im MSD Webshop bei der Bestellung auswählen, ob die Lieferung durch MSD oder durch die Sanacorp und auf Rechnung der Sanacorp erfolgen soll.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»