Apothekenzeitschriften

Noweda nimmt Phoenix-Heft „sportlich“

, Uhr
Berlin -

Im Mai kommt schon wieder ein neues Magazin in die Apotheken. Phoenix bringt in Kooperation mit der Funke Mediengruppe die Frauenzeitschrift „deine Apotheke“ heraus. Diese soll keine neue Konkurrenz zur Apotheken Umschau sein, sondern sogar gemeinsam mit dieser vertrieben werden. Direkter Wettbewerber dagegen ist das Magazin My Life, das vor rund einem Jahr von Noweda und Burda gelauncht wurde. Der „Zukunftspakt Apotheke“ reagiert gelassen auf das geplante Phoenix-Heft.

Mit der My Life als wesentlichem Baustein des Zukunftspakts Apotheke habe man den Markt der Apothekenzeitschriften ordentlich aufgemischt, heißt es in dem Statement. „Wir bieten den Apotheken damit eine moderne und frische Alternative. Dass jetzt auch weitere Akteure mitspielen wollen, sehen wir sportlich.“ Das eigene Heft setze auf ein hochwertiges und breites Themenspektrum. „Im Mittelpunkt der My Life steht medizinisch fundierter und dabei allgemein verständlicher Gesundheitsjournalismus“, so das Statement.

Aber auch in den Bereichen Reise, Food, Schönheit, Fitness, Living, Garten & Natur oder Unterhaltung spiegele die Kompetenz von Burda sich in engem Bezug zu Gesundheit und Wohlbefinden wider. „Wichtig ist auch, dass die My Life regelmäßig mit ausführlichen Artikeln auf Missstände im Gesundheitswesen hinweist und sich mit aller Kraft für die Vor-Ort-Apotheken einsetzt.“ Für die politischen Inhalte zeichnet regelmäßig Dr. Wolfgang Kuck, ehemaliger Noweda-Vorstand, verantwortlich. Der Vater des heutigen Noweda-Chef Dr. Michael Kuck hat sich unter anderem schon mit einem möglichen Markteintritt von Amazon auseinandergesetzt sowie einen Aufsatz zweier AOK-Lobbyistinnen gekontert.

Bei My Life ist man vom eigenen Angebot überzeugt: „Die Auflage von rund 2,3 Millionen Exemplaren im Monat sowie die Erweiterung der My life-Markenfamilie sprechen eine eindeutige Sprache. Das unterstreicht jüngst die Auszeichnung von My life mit dem European Publishing Award in der Kategorie ‚Service‘.“ Zum Vergleich: Phoenix will im Mai mit einer Auflage von 500.000 Heften starten, Marktführer Apotheken Umschau vom Wort & Bild Verlag liegt bei etwas über 9 Millionen.

„Deine Apotheke“ soll in mehr als 5000 Apotheken bundesweit zur kostenlosen Mitnahme ausliegen. Auch für die Apotheken soll das Heft im ersten Jahr kostenlos sein, wie Phoenix-Deutschlandchef Marcus Freitag im Gespräch mit APOTHEKE ADHOC erklärte. Zentrales Ziel des Magazins ist die Verbreitung der gleichnamigen App.

Phoenix verspricht ein Omnichannel-Konzept für die Vor-Ort-Apotheken und einen wichtigen Baustein zur Kundenbindung und Neukundengewinnung. „Mit ‚Deine Apotheke‘ erreichen wir bei den Endkunden innerhalb und außerhalb der Apotheken einen hohen Wiedererkennungswert. Wir werden die sehr große Reichweite der Funke-Medien nutzen und auch außerhalb des Magazins online und mit Print-Anzeigen für ‚Deine Apotheke‘ werben. Damit bringen wir zusätzliche Kunden in die angebundenen Apotheken“, erklärt Phoenix-Deutschlandchef Marcus Freitag.

Zwar bereitet die Funke-Gruppe die Inhalte insbesondere zu Themen wie Reise, Beauty und Wohnen vor, die teilweise auch in anderen Titeln des Verlags veröffentlicht werden. Aber Phoenix kann Freitag zufolge gleichwohl Einfluss auf die Inhalte nehmen. Man werde schon ein Auge darauf haben, dass die Berichten „in die richtige Richtung gehen“, versicherte Freitag.

Funke-Geschäftsführer Andreas Schoo erklärt, was aus Sicht des Verlags für die Kooperation gesprochen hat: „Mit dem Start von ‚Deine Apotheke‘ bieten wir den Apothekenkundinnen ein Frauenmagazin in Kiosk-Qualität mit hochwertigen und professionellen Lifestyle-Inhalten. Mit diesem Konzept öffnen wir unseren Werbekunden den Weg in die Vor-Ort-Apotheken und bauen unseren Geschäftsbereich ‚Health‘ noch weiter aus. Wir sind froh, dabei mit dem Pharmagroßhändler und Gesundheitsdienstleister Phoenix den idealen Partner für dieses Projekt an der Seite zu haben.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Versender kooperiert mit Klarna
DocMorris: „Pay in 30 Days“
mkk – meine krankenkasse
Neuer Name für BKK VBU
„Weniger Worthülsen“
Noweda: Plakate gegen Lauterbach

APOTHEKE ADHOC Debatte