Berlin -

Einkaufsverbünde gibt es nicht nur bei öffentlichen Apotheken, sondern auch im Krankenhausbereich. Schon in den 1970er Jahren schlossen sich die ersten Kliniken zusammen, um bei der Industrie zusätzliche Rabatte aushandeln zu können – mittlerweile gibt es unter den 400 Klinikapotheken kaum noch Einzelkämpfer. Jetzt fusionieren zwei Gruppen, die insgesamt Umsätze von rund 400 Millionen Euro in die Waagschale legen können.

Ab 2015 treten die Einkaufsgemeinschaften Kema und ApoContract gemeinsam auf. Zusammen kommen die beiden Verbünde auf 48 Klinikapotheken, die 250 Kliniken mit insgesamt 55.000 Betten versorgen. Mit mehr als 80 Herstellern gibt es Verträge. Zu Sprechern wurden bei der Gründungsversammlung in Limburg Dr. Andreas Portsteffen (Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke) und Dr. Andreas Troll (Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt) gewählt.

Eine zentrale Verwaltung gibt es nicht, stattdessen verhandeln die einzelnen Krankenhausapotheker jeweils bei bestimmten Herstellern den gesamten Bedarf für die Gruppe. Rückvergütungen auf das Gesamtsortiment werden entsprechend der Abrufmengen der Einzelmitglieder aufgeschlüsselt und vergütet.

Kema war vor fünf Jahren als regionaler Zusammenschluss der Klinikapotheken in Deggendorf, Freyung-Grafenau, Kelheim, Landshut, Straubing und Regensburg entstanden. Insgesamt wurden zuletzt 26 Kliniken beliefert. ApoContract wurde 2011 als Zusammenschluss von ApoConWest Synergon und Rhein-Mosel-Sieg gegründet und umfasste zuletzt 26 Klinikapotheken mit 140 Krankenhäusern und 35.000 Betten. Die Träger kommen sowohl aus dem kommunalen als auch aus dem kirchlichen oder privaten Bereich.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Wie kommen Sie auf diese Idee?“
Abgaberegeln: Overwiening kontert Kassenvertreterin »
Mehr Geld für Praxen und Großhändler
Impfstoffe: Direktbezug für Impfteams »
Mehr aus Ressort
Juckreiz und Schuppen
Linola Forte bekommt Zuwachs »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»