Easy ohne Just

, Uhr
Berlin -

Bei easyApotheke gibt es personelle Veränderungen: Stephan Just scheidet als Vorstand aus. Aufsichtsratschef Hartmut Fromm bestätigte auf Nachfrage, dass das Management neu strukturiert werde: Die Expansionsabteilung soll gestärkt und vom Bereich Finanzen getrennt werden. „Da müssen wir anders denken.“ Die Entscheidung im Aufsichtsrat ist dem Vernehmen nach einstimmig gefallen. Damit ist Lars Horstmann vorerst einziger Vorstand.

Aufgrund „unterschiedlicher Auffassungen über die weitere Strategie des Unternehmens“ habe man sich einvernehmlich darauf verständigt, dass Just sein Amt vorzeitig niederlegt und zum Jahresende als Vorstand ausscheidet. Er bleibt noch ein Jahr lang als Berater an Bord.

Horstmann und Just hatten Anfang 2012 das Ruder bei Easy übernommen. Just war für Finanzen und Verwaltung sowie für die Expansion zuständig, er hatte einen Vertrag bis Ende 2022. Horstmann bleibt an Bord, er ist für die Kooperation, also die Betreuung der Mitglieder, zuständig.

Bei der Expopharm war Just nicht dabei – und seitdem angeblich auch nicht im Büro. Eine mögliche Erklärung wäre das Expansionstempo, das nach anfänglichem Schwung zuletzt hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Die Anzahl von heute 125 Apotheken ist in den vergangenen Monaten nicht dramatisch gewachsen, auch weil immer mal wieder Schließungen dazwischen kamen. 25 neue Standorte sollten im laufenden Jahr dazukommen, also ziemlich genau zwei pro Monat. Gemessen an einer Vorlaufzeit zwischen Vertragsschluss und Eröffnung von etwa einem halben Jahr ist das Vertriebsteam weit hinter den Zielen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Algorithmus hilft bei Personalsuche
Linda bringt Parship für Apotheken »
„So jemand betreibt in Deutschland eine Apotheke“
Maskengegner-Apotheke: Journalist entsetzt, Kooperation hält still »
Mehr aus Ressort
Letzte Hoffnung E-Rezept
Zur Rose verliert Rx-Geschäft »
Namen und Adressen im Netz angeboten
Zur Rose: Kundendaten geklaut? »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»