C&A-Erben kaufen Murnauer

, Uhr

Berlin - Die C&A-Erben haben über ihre Investmentfirma Bregal den Murnauer Markenvertrieb gekauft. 75 Prozent der Anteile hält der Clan jetzt am Bachblüten-Hersteller.

Hinter Bregal steht die niederländische Familie Brenninkmeijer mit deutschen Wurzeln. Murnauer ist nicht ihre erste Beteiligung im Gesundheitswesen. Ende 2015 kaufte der Clan zunächst die Retax-Firma Inter-Forum, drei Monate später kam Syntela dazu. Aus ihnen wurde der Branchenprimus Davaso, der 2018 wieder verkauft wurde: Der britische Finanzinvestor Montagu übernahm 90 Prozent der Anteile. Über eine Holding in Luxemburg gehört der Retax-Riese nun zum ehemaligen Eigentümer des Leukoplast-Herstellers BSN Medical. Nur 10 Prozent sind nach wie vor im Besitz von Bregal.

Bregal Investments hat seinen Hauptsitz in der Steueroase Jersey. Das Unternehmen hat acht Tochterfirmen, unter anderem Bregal Unternehmerkapital mit Sitz in München, zu der nun auch Murnauer gehört.

Im Imperium der Großfamilie mit 500 Angehörigen soll es Medienberichten zufolge „archaisch“ zugehen. Um eine Zersplitterung zu verhindern, werden Firmenanteile gemäß einem jahrzehntealten internen Regelwerk mit der Bezeichnung „Unitas“ nicht vererbt, sondern auf Zeit erworben. Nur wer seine Arbeitskraft in den Dienst der Familie stellt und sich dabei von ganz unten empor arbeitet, darf Teilhaber werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark »
Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark»
Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B