Bachblüten

Bilona: Von der Drogerie in die Apotheke

, Uhr
Berlin -

Dass Hersteller beliebte Produkte aus der Apotheke auf den Mass Market bringen, kommt immer wieder vor. Dass ein Unternehmen seine Produkte aus der Drogerie in die Apotheken bringt, ist hingegen eher unüblich. Doch genau das plant jetzt der baden-württembergische Hersteller Bilona mit seinen Bachblüten.

In den Apotheken will Bilona nicht nur die eigene Marke etablieren, sondern bietet auch die Produktion als Eigenmarke an. Diese können schon in kleinen Mengen ab 250 Stück hergestellt werden. „Die Apotheken wissen, welche Bachblüten bei ihnen am besten laufen“, sagt Firmengründerin Birgit Rundel. Einen Außendienst hat der Hersteller nicht, die Apotheken sollen per Brief informiert werden. Außerdem wird eine Website eigens für die neue Zielgruppe gelauncht.

Rundel ist überzeugt, dass die Qualität der Blüten vom Bodensee es mit den Bachblüten aus England aufnehmen kann. „Das, was hier wächst, ist für die Leute hier das Richtige“, sagt sie. Außerdem seien die kurzen Transportwege besser für die Umwelt. Bei Bilona werden die Blüten laut Rundel bereits eine Stunde nach der Ernte verarbeitet. „Es kommt nicht darauf an, in welchem Land die Blüten angebaut werden, sondern dass der Boden rein und unbelastet ist.“

Bisher verkauft Bilona seine Essenzen bei dm, Amazon und im eigenen Webshop. Ein komplettes Bachblütenset kostet beim Versandriesen 139 Euro und damit etwa die Hälfte als die Sets der Mitbewerber. „Ich musste früher so lange auf mein erstes Bachblüten-Set sparen“, erinnert sich Rundel. Ihrer Meinung nach sollten die Produkte für alle erschwinglich sein, dies sei auch im Sinne des Erfinders Dr. Edward Bach.

Etwa 70 Produkte hat der zehnköpfige Betrieb bisher im Angebot, neben 38 traditionellen Bachblüten, gibt es auch noch die eigenen Serien Joy, Rose und Kids Nature. „Wir wollen Bachblüten alltagstauglich machen“, sagt Rundel. Dabei helfen sollen etwa die Mischung „Happy School“ für konzentriertes Lernen und „50plus“ für mehr Lebensfreude.

Alle kommen aus der eigenen Produktion am Bodensee. Auf den 4,5 Hektar Fläche legen die Chefs schon einmal selbst Hand an. „Wenn wir nicht im Büro sind, sind wir auf dem Acker“, sagt Rundel. An ihre Blüten lässt sie nach eigener Aussage keinerlei chemische Dünger. Eine Biozertifizierung hat sie aber nicht, das sei für das kleine Unternehmen zu teuer.

Die Entstehung der Bachblüten-Heilmethode liegt fast 90 Jahre zurück und ist auf den englischen Arzt Dr. Edward Bach zurückzuführen. Er verfolgte eine seelische Gesundheitsvorsorge – eine Therapie von Stress und Krisensituationen. Dazu erarbeitete Bach 38 positive Seelenpotenziale und entsprechende disharmonierende Zerrformen, wie Ausdauer und Verbissenheit oder Geduld und Ungeduld. Gesund sei, wer im Einklang mit den Absichten der Seele handelt, eine Krankheit stelle ein Ungleichgewicht dar. Der Arzt nutzte entsprechend 38 Blüten von wild wachsenden Pflanzen oder Bäumen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin
Mehr aus Ressort
Kooperation mit Vorteilspreis
WhatsApp: Gehe/AHD bietet Superchat
0,5 Prozent mehr auf Festgeld
Apobank: Extrazinsen für Mitglieder

APOTHEKE ADHOC Debatte