Nasendusche

Dermasel: Angriff auf Emser APOTHEKE ADHOC, 05.09.2018 12:50 Uhr

Berlin - Nasenduschen haben das ganze Jahr Saison. Platzhirsche im Salzgeschäft sind die Produkte von Emser (Siemens & Co.). Fette Pharma ist Spezialist für Produkte mit Salz aus dem Toten Meer – und jetzt auch ins Geschäft der Nasenhygiene eingestiegen. Zum Portfolio „Dermasel Therapie Nasenpflege“ gehören Nasendusche, Nasenspülsalz Liquid und Nasensalbe.

Ob Allergie oder Schnupfen, eine Nasendusche kann Abhilfe schaffen und die Nase reinigen, Pollen und Schleim ausspülen und befeuchten. Wichtig ist es, eine physiologische Salzlösung und lauwarmes Wasser zu verwenden. Topseller in der Apotheke ist das Nasenspülsalz von Emser, das in zwei „Stärken“ erhältlich ist: Zum einen als Portionsbeutel zu 2,5 g als Emser Nasenspülsalz, das auf die Füllmenge der Emser Nasendusche von 250 ml abgestimmt ist und eine isotone Lösung ergibt. Hier steht die Pflege im Vordergrund. Emser Salz wird dagegen bei akuten und chronischen Erkrankungen wie einem banalen Schnupfen oder chronischer Sinusitis eingesetzt. Das Salz mit 30 Mineralien besitzt neben den pflegenden auch schleimlösenden und abschwellende Eigenschaften.

Gewonnen wird das Emser Salz in einem hochmodernen Verfahren durch Eindampfen von täglich rund 200.000 Litern Quellwasser. Das dafür verwendete Thermalwasser kommt aus 73 Metern Tiefe mit einer Temperatur von 56 Grad Celsius und einem Salzgehalt von 0,3 Prozent. Für einen Portionsbeutel wird ein Liter Quellwasser verdampft.

Fette setzt auf Mineralsalz aus dem Toten Meer. Die Portionsbeutel enthalten ein flüssiges Konzentrat, ein Gemisch aus Totem Meer Mineralsalz und Natriumchlorid. Daraus wird die Nasenspüllösung hergestellt. Dem Produkt werden befeuchtende und reinigende Eigenschaften zugesprochen. Es eigne sich zur Linderung bei Allergien und Heuschnupfen, Schnupfen-Symptomen sowie trockener Nase und festen Borken, so der Hersteller. „Eine Nasenspülung mit dem Mineralsalz aus dem Toten Meer sorgt für eine gute Befeuchtung und gründliche Ausspülung der Nase bei Schnupfen, Staubbelastung, allergenen Bestandteilen und dient auch zur Pflege der verstopften und trockenen Nase.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Herstellbetriebe

Wegen Behörde: Medios sagt Neubau ab»

Verwaltungsgericht Karlsruhe

Hüffenhardt: Gericht inspiziert DocMorris-Automat»

Gewinn steigt kräftig

„Medikamente oder ganze Firmen“: Stada will zukaufen»
Politik

Kleine Anfrage

FDP fragt nach Missbrauch von Arzneimitteln»

SPD zur Apothekenreform

Lauterbach: Nicht mit Zitronen handeln»

Neuer Plan B

Spahn: Mehr Botendienst und 150 Millionen Euro»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»

Medizinalhanf

Aurora liefert Cannabisblüten-Vollextrakt»

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»

Digitalisierung

Apotheker zum eRezept: „Kein Sinn und kein Zweck“»

Nachfolgersuche erfolglos

Nach Treppensturz: Apotheker muss schließen»
PTA Live

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»