Nasendusche

Dermasel: Angriff auf Emser APOTHEKE ADHOC, 05.09.2018 12:50 Uhr

Berlin - Nasenduschen haben das ganze Jahr Saison. Platzhirsche im Salzgeschäft sind die Produkte von Emser (Siemens & Co.). Fette Pharma ist Spezialist für Produkte mit Salz aus dem Toten Meer – und jetzt auch ins Geschäft der Nasenhygiene eingestiegen. Zum Portfolio „Dermasel Therapie Nasenpflege“ gehören Nasendusche, Nasenspülsalz Liquid und Nasensalbe.

Ob Allergie oder Schnupfen, eine Nasendusche kann Abhilfe schaffen und die Nase reinigen, Pollen und Schleim ausspülen und befeuchten. Wichtig ist es, eine physiologische Salzlösung und lauwarmes Wasser zu verwenden. Topseller in der Apotheke ist das Nasenspülsalz von Emser, das in zwei „Stärken“ erhältlich ist: Zum einen als Portionsbeutel zu 2,5 g als Emser Nasenspülsalz, das auf die Füllmenge der Emser Nasendusche von 250 ml abgestimmt ist und eine isotone Lösung ergibt. Hier steht die Pflege im Vordergrund. Emser Salz wird dagegen bei akuten und chronischen Erkrankungen wie einem banalen Schnupfen oder chronischer Sinusitis eingesetzt. Das Salz mit 30 Mineralien besitzt neben den pflegenden auch schleimlösenden und abschwellende Eigenschaften.

Gewonnen wird das Emser Salz in einem hochmodernen Verfahren durch Eindampfen von täglich rund 200.000 Litern Quellwasser. Das dafür verwendete Thermalwasser kommt aus 73 Metern Tiefe mit einer Temperatur von 56 Grad Celsius und einem Salzgehalt von 0,3 Prozent. Für einen Portionsbeutel wird ein Liter Quellwasser verdampft.

Fette setzt auf Mineralsalz aus dem Toten Meer. Die Portionsbeutel enthalten ein flüssiges Konzentrat, ein Gemisch aus Totem Meer Mineralsalz und Natriumchlorid. Daraus wird die Nasenspüllösung hergestellt. Dem Produkt werden befeuchtende und reinigende Eigenschaften zugesprochen. Es eigne sich zur Linderung bei Allergien und Heuschnupfen, Schnupfen-Symptomen sowie trockener Nase und festen Borken, so der Hersteller. „Eine Nasenspülung mit dem Mineralsalz aus dem Toten Meer sorgt für eine gute Befeuchtung und gründliche Ausspülung der Nase bei Schnupfen, Staubbelastung, allergenen Bestandteilen und dient auch zur Pflege der verstopften und trockenen Nase.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kooperation

Merck schließt Allianz mit Tech-Riesen aus China»

Rezeptabrechnung

Noventi lockt MVDA-Mentoren mit purem Gold»

Hömoöpathika

Osatuss und Osflat ergänzen Osanit»
Politik

Bundesregierung

Keine Änderungen bei Cannabis-Prüfung in Apotheken»

Einkaufskonditionen

Großhandelsskonto und Großhändlerskonto»

GSAV

Biosimilars: 3 Jahre bis Aut-idem»
Internationales

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»
Pharmazie

Opioid-Vergiftungen

USA: Naloxon soll OTC werden»

Antidiabetika

SGLT2-Inhibitoren: Lebensgefährliche Infektionen möglich»

Warnhinweis für hormonelle Kontrazeptiva

Pille: Auf Depression folgt Suizid»
Panorama

Apotheke am Schlaatz

Potsdam: Lange Haftstrafe für brutalen Apothekenraub»

RTL-Test

Apotheke vs. Drogerie: Welche Medikamente sind besser?»

Beitrag zu Vitamin D und Sinusitis

NDR Visite: Nasensprays ersparen das Antibiotikum»
Apothekenpraxis

Umzug oder Neueröffnung?

Pachtstreit: Sofortschließung abgewendet»

„Ich will mein Kind aufwachsen sehen“

Verkauf: Familie statt Familienapotheke»

„Ich will mein Kind aufwachsen sehen“

Verkauf: Familie statt Familienapotheke»
PTA Live

Verordnungsfehler

Auf das Menthol kommt es an»

LABOR-Debatte

Securpharm: Wie bereitet ihr euch vor?»

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»
Erkältungs-Tipps

Grippaler Infekt

Fünf Tipps bei Halsschmerzen»

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»