Fette Pharma

Salzige Brise für Apotheken

, Uhr
Berlin -

Was in Israel funktionierte, sollte auch hierzulande ein Renner werden. Mit diesem Gedanken schiffte der Kaufmann Josef Dawidowicz in den 1970er Jahren das erste Salz aus dem Toten Meer nach Deutschland und gründete die Firma Fette. Auch wenn das Unternehmen mit einem apothekenpflichtigen Arzneimittel startete, sind heute in Apotheken hauptsächlich die Kosmetik- und Wellnessprodukte der Marke DermaSel bekannt.

Das Unternehmen wurde von Dawidowicz, Walter Grohal und Rolf Fette in Rösrath als Fette & Co gegründet. Dawidowicz war zu dieser Zeit bereits als Kaufmann mit dem Import von typisch israelischen Produkten beschäftigt. Während das Mineralsalz als Gesundheitsprodukt hierzulande noch kaum bekannt war, wurde es im Nahen Osten bereits für Kuren genutzt.

Diesen Trend wollte Dawidowicz auch in Deutschland vermarkten. Gemeinsam mit seinen Kompagnons baute er den Betrieb auf. Die Firma wurde nach Fette benannt, da dieser Name bereits als Marke geschützt war. Kurz nach der Gründung zog sich der Namensgeber zurück, Grohal verstarb überraschend.

Fette ist seither im Familienbesitz und hat seinen Sitz in Köln. Heute führt Henry Dawidowicz, Sohn des mittlerweile verstorbenen Gründers, das Unternehmen. Der Betriebswirt ist für den kaufmännischen Bereich zuständig, seine Schwester Tamar Vingron verantwortet Marketing und Kommunikation.

Das erste Produkt kam 1976 auf den Markt: Das „Fette medizinische Badesalz“ wurde als Arzneimittel zugelassen und wird noch heute angeboten. Mittlerweile gibt es von Fette knapp 30 verschiedene Produkte der Marke DermaSel. Im kommenden Jahr soll ein Badesalz für therapeutische Zwecke als Medizinprodukt auf den Markt kommen.

Außerdem werden über die Tochterfirma The Salthouse mit Sitz im hessischen Egelsbach Kosmetikprodukte für Drogerien angeboten. Die Produkte von Fette hat seit 15 Jahren die Firma Murnauer Markenvertrieb im Gepäck, die mit eigenen Meersalzprodukten sowie der Zahncreme Perlweiss vor allem in der Drogerie bekannt ist.

Im vergangenen Jahr hatte das Kölner Unternehmen seinen Vertriebspartner samt Außendienst mit elf Mitarbeitern übernommen. Die Marke Murnauers Totes Meer Salz wurde eingestellt und die Produkte in Salthouse umbenannt.

Insgesamt erwirtschaftet die Firmengruppe mit 40 Mitarbeitern jährlich ein Umsatz von 50 Millionen Euro. Fette beliefert Apotheken in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien. Das Unternehmen hat außerdem eine Dependance im französischen Saint Tropez. Ein weiterer Flag-Ship-Store in Deutschland ist geplant.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Apothekenprodukte bestenfalls mittelmäßig
Öko-Test: Weichmacher in Kindersonnenschutz
Mehr aus Ressort
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler
Optimierte Versandprozesse
Hevert wechselt Distributionspartner

APOTHEKE ADHOC Debatte