Australien

Apothekenräuber kollabiert in Offizin APOTHEKE ADHOC, 24.09.2018 13:00 Uhr

Berlin - Tragisches Ende eines Apothekenüberfalls in Australien: Ein Mann betrat eine Offizin in Kadina im Bundesstaat South Australia und forderte ein verschreibungspflichtiges Medikament, für das er kein Rezept hatte. Was dann passierte, schockte alle.

Die Mitarbeiter gaben dem Unbekannten das Verlangte, er konsumierte das Medikament unverzüglich vor ihren Augen. Kurz darauf kollabierte er auf dem Boden der Offizin. In der Zwischenzeit hatten Augenzeugen, die den bewaffneten Mann beim Betreten der Apotheke gesehen hatten, die Polizei alarmiert.

Das Gebäude wurde umgehend evakuiert. Der 43-jährige Mann kam in kritischem Zustand in ein Krankenhaus und wurde unter Polizeibeobachtung behandelt. Die Polizei fand seine Waffe in der Offizin und beschlagnahmte sie. Während des Überfalls wurde niemand verletzt.

Kadina ist eine Stadt auf der Yorke-Halbinsel im Bundesstaat South Australia, sie liegt rund 144 Kilometer nord-nordwestlich der Landeshauptstadt Adelaide. Kadina ist die größte Stadt der Halbinsel und eine der der Städte des sogenannten „Kupferdreiecks“, zu denen auch Moonta und Wallaroo gehören. Ende des 19. Jahrhunderts boomte die Kupfergewinnung, heute lebt die Gegend vom Tourismus.

APOTHEKE ADHOC Debatte