Koala entzückt Apothekenkunden

, Uhr
Berlin -

Australische Koalas lieben ihre heimischen Apotheken. Anders lässt sich der erneute Besuch eines normalerweise auf Bäumen lebenden Beutelsäugers nicht erklären. Eine Kundin hielt den ungewöhnlichen Kunden in einem Video fest.

Beim Betreten der Apotheke habe sie den Koala gleich entdeckt, erzählt Adele Lane in den Erläuterungen zu ihrem auf YouTube geposteten kleinen Film. „Er wurde prompt von einer der Angestellten aus dem Laden gescheucht.“ Doch das Tier habe gar nicht ans Aufgeben gedacht. „Als ich mich umdrehte, sah ich, wie der Koala erneut versuchte, die Apotheke zu entern.“ Diesmal zückte die Kundin ihre Handy-Kamera. „Ich filmte seine entschlossenen Versuche, sich an den Kunden vorbeizudrängen, bis er zum Parkplatz des Supermarkts am Hinterausgang getrieben wurde.“

Noch ein drittes Mal versuchte das kleine Säugetier sein Glück. Diesmal bahnte es sich seinen Weg quer durch den Laden. Er sei jedoch von den Angestellten gerade noch in der Höhe des Schaufensters aufgehalten worden, bevor er durch den Hauptausgang auf die viel befahrene Straße gelangt wäre. „Gottlob stülpten sie einen große Karton über ihn und bewahrten ihn so vor Schaden, bevor die Wildhüter ihn abholen und ins nahegelegene Buschland bringen konnten“, so Lane. „Ich bin mir nicht sicher, ob es ein weiblicher oder männlicher Koala war, aber ich weiß ganz bestimmt, dass die Kunden, die Mitarbeiter und ich eine interessante Zeit mit dem niedlichen kleinen Fellball hatten.“

Apothekenerkundungen von Koalas kommen in Australien gar nicht so selten vor. Im letzten Sommer machte ein Artgenosse in Tocumwal, einer ländlichen Gegend von New South Wales, virale Schlagzeilen. Er ließ sich auch nicht von den Menschen aus der Ruhe bringen, die Fotos und Videos von ihm machten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich»
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»
„Mehrere zehntausend Impfzertifikate pro Stunde“
DAV-Portal wegen Booster überlastet»