Sommerbesuch

Störche auf dem Apothekenschornstein APOTHEKE ADHOC, 12.07.2018 09:07 Uhr

Berlin - In jedem Sommer freut sich die Adler-Apotheke im sachsen-anhaltinischen Wolmirstedt über tierischen Besuch. Schon seit vielen Jahren lassen sich die Störche auf dem Schornstein nieder. Der ehemalige Besitzer Konrad Riedel beobachtet die Gäste auch in dieser Saison ganz genau.

Schon 1705 eröffnete die heutige die Adler-Apotheke ihre Tore. Zu DDR-Zeiten gehörte sie zum Pharmazeutischen Zentrum Magdeburg. Die erste Storchenbrut datiert Riedel auf das Jahr 1972. Er übernahm die Apothekengeschäfte 1991 nach der Vereinigung. Zwei Jahre später wurde der Gebäudekomplex umfassend saniert. „Dabei haben wir den Schornstein auf dem Dach um einen Meter verkürzt“, erzählt er. „Naturschutzmitarbeiter haben das achteinhalb Zentner schwere Nest mit großem Aufwand auf die Erde geholt, um die Hälfte gekürzt und dann wieder aufgesetzt.“ Die Störche seien zu dieser Zeit gerade im afrikanischen Winterquartier gewesen. Bereits im Frühjahr darauf hätte sich das nächste Paar in der neuen Residenz niederlassen können, so Riedel.

In der Regel kommen die Störche laut Riedel immer in den letzten Märztagen. Manchmal sichere sich ein Paar aus dem Vorjahr rechtzeitig das Sommerquartier. Wenn nicht, dann komme zuerst ein Männchen und bereite das Nest vor. Die später eintreffenden Weibchen suchten sich das beste Nest aus und damit auch den Partner für die Paarungszeit. Mitunter komme es zu heftigen Kämpfen. „Das merken wir an dem Blut auf dem Gehweg.“ In den meisten Jahren gebe es zwei Jungtiere, einmal auch vier. Die Jungen schlüpften meist im Juni, zur Sommersonnenwende könnten sie bereits im Nest stehen. Dann beginnen die ersten Flugversuche im Nest: „Sie wedeln mit den Flügeln und lassen sich wie ein Hubschrauber hoch und runter“, erzählt Riedel. Erst in den zwei Wochen vor dem Abflug lernten die Jungtiere richtig fliegen und verließen das Nest. In dieser Zeit lernen sie auch erst, wie sie sich selbst Futter suchen könnten.

Doch die Aufzucht verlaufe nicht immer reibungslos, hat der Apotheker beobachtet. Unschön werde es, wenn die Storcheneltern den Nachwuchs nicht versorgen könnten. „Das passiert vor allem in besonders heißen Sommern. Im Juni ist der Nachwuchs so groß wie Hühner. Die Eltern werfen dann ein, manchmal auch zwei Tiere aus dem Nest.“ Auch Raubzüge kämen immer wieder vor. „Dabei landen Eier auf der Straße.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Tests auch ohne Symptome

BMG: Mehr Schnelltests für Risikogruppen»

Auf dem Prüfstand

AstraZeneca-Impfstoff: Panne bei der Dosierung»

Zunächst 5 Millionen Impfdosen

Impfung für Ärzte & Co.: Kliniken sollen Zentren entlasten»
Markt

Bündnis wird erneuert – und ausgebaut

Phoenix/Linda: Allianz gegen Alliance»

Größtenteils gute Ergebnisse

Öko-Test: Babyöle besser Paraffin-frei»

Zyto-Großhandel

Medios übernimmt Cranach»
Politik

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»

Abda feiert VOASG, AVWL

Michels: VOASG ebnet den Weg für Ketten»

Streit um Antibiotika-Ausschreibung

Teva-Chef: „Das beleidigt mich auch persönlich“»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Medikamente in der Schwangerschaft

Valproinsäure erhöht Risiko auf Autismus und ADHS»

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»
Panorama

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»

Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zum Fest

Modellrechnung zeigt „Weihnachtseffekt” im Pandemieverlauf»

Leukämiekranke in der Pandemie

Stammzellspender verzweifelt gesucht»
Apothekenpraxis

adhoc24

Phoenix setzt auf Linda / Ärger um Rabattverträge / VOASG»

Grippeimpfstoffe

Fluzone: Preis verschreckt Ärzte, Ware staut sich»

Gegen die Witterung

Warteschlangen: Pavillons für Apotheken»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»