Apothekenüberfall mit Molotowcocktail | APOTHEKE ADHOC
Südtirol

Apothekenüberfall mit Molotowcocktail

, Uhr
Berlin -

Schreck in der Morgenstunde für die Mitarbeiter einer Apotheke in Südtirol: Mit vorgehaltenem Sprengsatz erpresste ein junger Mann die Herausgabe von Psychopharmaka. Der Täter sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Ein 22-Jähriger habe am Montagmorgen die Apotheke Sonnenberg in Latsch betreten, berichtet die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich vier Mitarbeiter und zwei Kunden in den Räumen befunden. Der Mann habe das Personal mit einem Molotowcocktail bedroht. Er werde sie zünden, wenn er keine Psychopharmaka erhalte. Mit den so erbeuteten Benzodiazepine sei er geflüchtet.

Die Ortspolizei von Latsch rückte gemeinsam mit den Carabinieri von Latsch, Schlanders und Prad am Stilfser Joch zum Großeinsatz aus. Den Einsatzkräften gelang es, den verwirrt wirkenden jungen Mann wenig später festzusetzen. Der Italiener hielt sich nach ersten Ermittlungen schon seit einigen Wochen im 5000-Einwohner-Ort auf. Einen festen Wohnsitz hatte er nicht.

Zunächst wurde der Täter zur Untersuchung ins Krankenhaus von Bozen gebracht. Mittlerweile sitzt er im Gefängnis. Wegen des Überfalls wird er sich demnächst vor Gericht verantworten müssen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Minderwertige Produkte ausgeliefert
Ramsch-Masken: Ermittlungen wieder aufgenommen »
Mehr aus Ressort
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Das Virus trifft auf Bevölkerung mit wenig Immunschutz.“
Corona-Experte: China braucht wirksamere Vakzine»
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
„So etwas habe ich noch nie erlebt“
1. Advent: Ansturm auf Apothekennotdienst»
Minderwertige Produkte ausgeliefert
Ramsch-Masken: Ermittlungen wieder aufgenommen»
„Pillen-Schock in der Apotheke“
Bild sammelt Lieferengpässe»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»