Abends in Berlin

Apotheker schlägt Räuber mit Mülleimerdeckel in die Flucht APOTHEKE ADHOC, 05.12.2018 13:03 Uhr

Berlin - Der Unbekannte kam abends um halb sieben und bedrohte eine Angestellte der Apotheke Charlottenburg Nord mit einer Spielzeugpistole. Er forderte die Herausgabe der Einnahmen. Der Ehemann der Apothekerin schlug den Räuber auf kuriose Weise in die Flucht.

Er hatte nämlich blitzschnell erkannt, dass es sich nicht um eine richtige Waffe, sondern um ein Spielzeugmodell handelte. Mit Hilfe eines Mülleimerdeckels vertrieb er den überraschten Räuber. Die Apothekenmitarbeiter blieben unverletzt. Die Apotheke liegt in einem relativ ruhigen Wohngebiet in der Nähe einer U-Bahnstation. Dorthin lief auch der Täter, der entkommen konnte. Ein Raubkommissariat der Berliner Polizei übernahm die Ermittlungen.

Immer wieder werden Apotheken zum Ziel von Überfällen. Zuletzt ereignete sich im sächsischen Bad Schlema eine ungewöhnliche Tat: Zwei Männer überfielen dabei die Bad-Apotheke und bedrohten eine Mitarbeiterin mit einem Beil. Der Einsatz eines Beils bei einem Überfall ist relativ selten, am häufigsten werden Menschen in der Offizin mit Messern, Pistolen oder Pistolen-Attrappen bedroht.

Die beiden maskierten Männer wollten in Bad Schlema die Kasse aufbrechen. Dabei überraschte die Frau die beiden Täter. Sie erbeuteten eine geringe Menge Bargeld und flüchteten. Zum Zeitpunkt des Überfalls waren keine Kunden in der Offizin.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Oberhänsli: Verbot hat keine Chance – Boni für alle!»

Apotheker wollen Versender stoppen

Werbung und Rabatte: Shop-Apotheke vor dem EuGH»

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Idiopatische Skoliose

Erstes Haltesystem für Kinder zugelassen»

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»
Apothekenpraxis

Mecklenburg-Vorpommern

Fortbildungspflicht mit Optimierungsbedarf»

Weiterbildungen

Extravert glaubt nicht mehr an Apotheken-Schulungen»

Vorbild Teleshopping

Die Psychotricks der Versandapotheken»
PTA Live

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»

Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien»

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»