Checkliste

Was tun bei einem Raubüberfall? APOTHEKE ADHOC, 09.11.2018 10:14 Uhr

Berlin - In der dunklen Jahreszeit häufen sich auch kriminelle Übergriffe. Wie sollte man in einem solchen Fall reagieren und wie kann man sich am besten schützen? Ein paar Tipps der Berufsgenossenschaft für Handel und Warenlogistik sowie der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes findet ihr zum Download im LABOR von APOTHEKE ADHOC. Geht die Übersicht mit eurem Team durch, damit alle auf das richtige Verhalten geschult sind.

Den Anreiz minimieren, um es dem Täter schwerer zu machen:

  • Es sollte darauf geachtet werden, dass sich möglichst wenig Bargeld in den Kassen befindet.
  • Leeren Sie in regelmäßigen Abständen die Kassen und lagern Sie den Umsatz im Tresor.
  • Halten Sie Barbestände möglichst niedrig. Sorgen Sie dafür, dass Außenstehende keine Informationen über Geldbeträge erhalten. Wechseln Sie Zeiten und Wege, wenn Sie Geld zur Bank bringen
  • Die Räume, in denen das Geld gezählt wird, können mit einem Spion und einer Verriegelung versehen werden.
  • Der Verkaufsraum sollte übersichtlich gestaltet sein, damit ersichtlich ist, wer den Verkaufsraum betritt.
  • Platzieren Sie Regale oder Plakate möglichst so, dass ein ungehinderter Blick nach außen möglich ist.
  • Achten Sie auf eine gute Ausleuchtung der Verkaufsräume: 300 Lux in der Offizin, 500 Lux im Kassenbereich.
  • Empfehlenswert sind spezielle Überwachungs- und Alarmsysteme für die Apotheke beziehungsweise Notrufanlagen im Verkaufsraum.
  • Trainieren Sie mit dem Team, wie Sie sich im Notfall verhalten können. Verabreden Sie geheime Warnsignale.
  • Treffen Sie Maßnahmen, damit die Betriebsstätte nicht unbemerkt betreten werden kann (beispielsweise durch Signalgeber mit akustischem Signal oder Vibrationsmelder am Kundeneingang und an Nebentüren oder durch eine Videoüberwachung)
  • Achten Sie beim Auf- und Abschließen der Geschäftsräume auf verdächtige Personen in der näheren Umgebung.
  • Bei Verdacht: Notieren Sie Auffälligkeiten und informieren Sie Ihren Vorgesetzten und / oder die Polizei

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hömoöpathika

Osatuss und Osflat ergänzen Osanit»

Versandapotheken

DocMorris/Zur Rose: Rx-Geschäft rückläufig»

Versandapotheken

Zur Rose/Shop-Apotheke: Ritt auf der Rasierklinge»
Politik

GSAV

Biosimilars: 3 Jahre bis Aut-idem»

GSAV

Spahn verzichtet auf Zyto-Zuschuss»

GSAV-Entwurf

Chaos um Importklausel: Erst gestrichen, jetzt neu gefasst»
Internationales

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»
Pharmazie

Antidiabetika

SGLT2-Inhibitoren: Lebensgefährliche Infektionen möglich»

Warnhinweis für hormonelle Kontrazeptiva

Pille: Auf Depression folgt Suizid»

Nitrosamin-Verunreinigungen

Losartan/Irbesartan: CEP-Entzug für China»
Panorama

Prüfungsvorbereitung

Erstis: „Ich frage mich, wann ich das alles lernen soll“»

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»
Apothekenpraxis

Sprechstundenbedarf retaxiert

Grippeimpfstoffe: 5 Euro Strafe pro Dosis»

Lagerbereinigung wegen Securpharm

Großhandel will Retouren verhindern»

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»
PTA Live

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»

LABOR-Download

Checkliste: Fertigarzneimittelkontrolle»

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»