Natriumhypochlorit und Chloramin-T zur Flächendesinfektion

Desinfektionsmittel: Drei neue Rezepturen erlaubt Nadine Tröbitscher, 06.04.2020 12:08 Uhr

Berlin - Die Nachfrage nach Flächendesinfektionsmitteln ist nach wie vor groß. Daher hat die Bundesstelle für Chemikalien eine weitere Allgemeinverfügung erlassen: Apotheken dürfen Ethanol-, Chloramin-T- und Natriumhypochlorit-haltige Biozidprodukte zur Flächendesinfektion zur Abgabe an berufsmäßige Verwender herstellen.

„Infolge der Verbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 werden in Deutschland verstärkt Flächendesinfektionsmittel nachgefragt“, teilt die Bundesstelle für Chemikalien mit. Eine zunehmende Knappheit sei vor allem in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen zu verzeichnen. Um dem Engpass entgegenzuwirken, hat die Bundesstelle in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit die „Allgemeinverfügung zur Zulassung Ethanol-haltiger, Chloramin-T-haltiger und Natriumhypochlorit-haltiger Biozidprodukte zur Flächendesinfektion zur Abgabe an und Verwendung durch berufsmäßige Verwender aufgrund einer Gefahr für die öffentliche Gesundheit“ erlassen. Die Allgemeinverfügung solle die Versorgung mit Flächendesinfektionsmitteln auch im weiteren Verlauf der Pandemie sicherstellen.

Die Allgemeinverfügung ist bis zum 30. September gültig und erlaubt die Herstellung und Bereitstellung von drei Formulierungen zur Flächendesinfektion. Die Abgabe ist nur an berufsmäßige Verwender gestattet.

Ethanol 80 Prozent (v/v) in wässriger Lösung zur Behandlung von Flächen bis 2m2, die Einwirkzeit beträgt 15 Minuten

Der verwendete Ethanol muss eine Mindestreinheit von 96 Prozent (v/v) besitzen und kann vergällt oder unvergällt sein. Außerdem muss vom Hersteller sichergestellt werden, dass keine gefährlichen Verunreinigungen enthalten sind (beispielsweise keine CMR-Stoffe oberhalb 0,1 Prozent oder hautsensibilisierende Stoffe). Die Reinheit ist über entsprechende Analysezertifikate des Herstellers zubelegen.

Rohalkohol/Destillate sollten eine Mindestreinheit von 80 Prozent aufweisen. Die Rezeptur ist so anzupassen, dass 80 Prozent des Wirkstoffs Ethanol im Desinfektionsmittel enthalten ist. Der Hersteller (Brennerei, Destillerie, Brauerei) muss sicherstellen, dass keine gefährlichen Verunreinigungen enthalten sind.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»

14.714 neue Infektionen

Rufe nach einheitlichen Corona-Regeln immer lauter»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»

Bisher kein Gerichtsverfahren

Apotheken-Geiselnahme: Täter soll erneut begutachtet werden»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»