Corona vs. Grippe | APOTHEKE ADHOC
Infektionskrankheiten

Corona vs. Grippe

, Uhr aktualisiert am 24.02.2020 15:38 Uhr
Berlin -

Das Corona-Virus ist in allen Medien präsent. Die Infektionszahlen steigen rasant an; die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte Ende Januar den gesundheitlichen Notstand ausgerufen. Parallel hatte das Robert-Koch-Institut (RKI) den Beginn der Grippesaison bestätigt – bisland hat die Grippe in dieser Saison 100 Tote gefordert. Beide Erkrankungen sind virale Infektionen mit ähnlicher Symptomatik.

Symptome und Meldepflicht

Coronavirus – „Covid-19“
Bei dem Virus handelt es sich um eine beim Menschen bisher unbekannte Virusart aus der Familie der Coronaviren. Das Virus führt zu verschiedenen Atemwegsproblemen und grippeähnlichen Symptomen: Bei den Betroffenen kam es zu Fieber und Atemproblemen, daher wurden die Fälle anfänglich als virale Lungenentzündung unbekannter Ursache behandelt. In Deutschland ist bereits der Verdacht meldepflichtig.

Influenza
Die Symptomatik bei einer Influenza-Infektion verschlimmert sich relativ schnell. Betroffene fühlen sich schlapp und haben ein starkes Krankheitsgefühl. Häufig geht der plötzliche Beginn mit trockenem Husten und hohem Fieber einher. Die Grippe wird häufig von Schüttelfrost und starken Kopf- und Gliederschmerzen begleitet. Der Husten bleibt unproduktiv. Die Erkrankung ist in Deutschland meldepflichtig. Erkrankte werden häufig 14 Tage oder länger arbeitsunfähig geschrieben.

Fallzahlen

Covid-19
Bis zum 24. Februar wurden laut WHO über 79.000 Fälle bestätigt. Außerhalb von China wurden über 1000 Fälle in 30 Ländern festgestellt. Bis zum 24.02.2020 starben laut Angaben der WHO weltweit bisher 2619 Personen.

Influenza 2016/2017
In der Saison 2016/2017 erkrankten besonders viele Menschen an Grippe. Von der 40. Meldewoche 2016 bis zur 20. Meldewoche 2017 wurden kontinuierlich Influenzaerkrankungen an das RKI übermittelt. Die Gesamtzahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen betrug rund 114.200 Fälle. Mitte Februar wurden binnen einer Woche knapp 20.000 Infektionen bestätigt. In der Saison wurden 723 Todesfälle mit Influenza-Infektion an das RKI übermittelt. Bei 448 Fällen wurde vom Gesundheitsamt angegeben, dass die Person an der Influenzaerkrankung oder deren Folgen verstorben ist.

Inkubationszeit

Covid-19
Für den neuen Subtyp ist noch keine genaue Inkubationszeit festzulegen – das Robert Koch Institut geht momentan von 14 Tagen aus. Die Inkubationszeit der Coronaviren ist unterschiedlich und abhängig vom jeweiligen Virustyp. Das SARS-CoV führt meist innerhalb von zwei bis sieben Tagen nach Ansteckung zu Fieber, Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Die Inkubationszeit von MERS-CoV beträgt in der Regel ein bis zwei Wochen.

Influenza
Die Inkubationszeit beträgt bei einer Grippe wenige Stunden bis maximal drei Tage. Nach Ausbruch der Influenza besteht die Gefahr der Ansteckung etwa drei bis fünf Tage. Kinder können das Virus zum Teil bis zu sieben Tage weitergeben.

Prävention

Covid-19
Das Tragen eines Mundschutzes ist nur bedingt sinnvoll. Um einen optimalen Schutz zu erhalten, sollte die Maske einen FFP3-Filter enthalten und eng anliegen. Varianten mit zusätzlichem Nanofilter werden beispielsweise empfohlen, um sich vor Orthomyxoviren oder Anthrax zu schützen. Weitaus sinnvoller ist eine adäquate Schnupf- und Niesetikette und eine regelmäßige Händedesinfektion.

Influenza
Während der Grippe-Saison wird auf das Tragen eines Mundschutzes bisher verzichtet. Auch hier empfiehlt es sich, auf eine adäquate Schnupf- und Niesetikette sowie eine regelmäßige Händedesinfektion zu achten. Laut Angaben der WHO werden bis zu 80 Prozent der Grippeviren durch eine Verschleppung über die Hände übertragen. Häufiges Händeschütteln, öffentliche Verkehrsmittel, der Kontakt mit Türgriffen und das Nutzen sanitärer Einrichtungen sind die häufigsten Keimquellen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen »
Mehr aus Ressort
Risikokinder erhalten drei Dosen des Vakzins
Impfschema Kleinkinder: Aktualisierung durch RKI »
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Risikokinder erhalten drei Dosen des Vakzins
Impfschema Kleinkinder: Aktualisierung durch RKI»
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Coupons für Paracetamol»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»