2019-nCoV heißt ab jetzt Covid-19

, Uhr

Berlin - Das neu aufgetretene Coronavirus wurde Covid-19 genannt. Dabei steht „Co“ für Corona, „Vi“ für Virus und das „D“ für Disease. Die 19 bezieht sich auf das Jahr der Erstinfektion – im Dezember 2019 wurde das Virus das erste Mal in Wuhan nachgewiesen.

Die Weltgesundheitsorganisation gibt dem neu aufgetretenen Virus aus China nun einen Namen: Covid-19. Der Name steht für „Corona Virus Disease“. Die bisherige Abkürzung 2019-nCoV ist somit formal nicht mehr korrekt. Den neuen Namen für das Virus und die Krankheit hat das Team des Internationalen Komitees zur Taxonomie von Viren vergeben. Das Komitee hatte bereits 2002 das damalige Sars-Virus benannt (Sars-CoV).

Aktuell befinden sich rund 200 Menschen in Deutschland in Quarantäne. 16 Infektionen mit Covid-19 sind bestätigt. Aufgrund der langen Inkubationszeit könnte die Zahl der Infizierten höher sein. Die Inkubationszeit beim neuen Coronavirus könnte Analysen zufolge in seltenen Fällen bis zu 24 Tage betragen – viel länger als bisher angenommen.

Der weitere Verlauf der Coronavirus-Epidemie ist aus Sicht der WHO schwer vorherzusagen. WHO-Experte Michael Ryan wolle nicht über die mögliche Ausbreitung spekulieren, erklärte vergangene Woche auf einer Pressekonferenz in Genf. Außerhalb der besonders betroffenen Gebiete in China scheine die Lage im Moment allerdings relativ stabil zu sein. In Chinas Provinz Hubei selbst scheint die Lage nicht stabil: Die Zahl der Infizierten und der Toten ist sprunghaft angestiegen. In den vergangenen 24 Stunden sind in der Provinz fast 250 Tote durch das Coronavirus registriert worden. Experten vermuten eine sehr hohe Dunkelziffer.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark»
Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay»
Supermarkt vor Apotheke
Weleda verkauft lose Ware»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B