Viruserkrankungen

RKI vergleicht Covid-19 und Influenza

, Uhr
Berlin -

Neben Covid-19 stellt auch die saisonale Influenza eine Viruserkrankung dar, die für einige Patientengruppen mit Risiken behaftet ist. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat nun erste Vergleiche zwischen den Verläufen der beiden Erkrankungen gezogen. Sie wurden im „Epidemiologischen Bulletin“ veröffentlicht.

Pneumonien können sowohl infolge einer saisonalen Influenza wie auch bei Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 auftreten und eine gefährliche Komplikation darstellen. Während zu Beginn der Pandemie vor allem die Unterschiede der Symptomatik für eine Abgrenzung der Erkrankungsbilder im Fokus standen, versucht das RKI nun erste Vergleiche in Bezug auf die Verläufe und Patientengruppen zu ziehen.

Vergleiche zwischen Fallserien von Covid-19 und Influenza

Dazu verglichen die Wissenschaftler publizierte Fallserien von Covid-19-Patienten aus den chinesischen Städten Wuhan, Peking, Shenzen und den Provinzen Hubei und Zhejiang mit einer Referenzgruppe von Pneumonie-Patienten aus 73 deutschen Krankenhäusern. Die Hospitalisierungen erfolgten in einem vergleichbaren Zeitraum zu Beginn der jährlichen saisonalen Grippewelle 2015 bis 2019. Um Vergleiche hinsichtlich der Schwere zu ziehen, wurden Parameter wie der Anteil der Pneumonie-Patienten mit akutem Atemnotsyndrom (ARDS), Beatmung, Intensivpflichtigkeit und tödlichem Krankheitsverlauf gegenübergestellt.

Dabei kamen die Forscher des RKI zu folgenden Ergebnissen: Die wegen Covid-19 hospitalisierten Patienten in China waren im Durchschnitt jünger als die Influenza-Patienten. In Bezug auf eine Häufung der Erkrankungen innerhalb eines Geschlechts gab es jedoch keine Unterschiede: Der Anteil der weiblichen Patienten lag in China zwischen 32 und 59 Prozent, bei der Untersuchung der saisonalen Influenza war die Rate etwa gleich.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Sachverständigenausschuss
Kein Sildenafil ohne Rezept »
Mehr aus Ressort
Impfung in Schwangerschaft & Stillzeit
Booster drei Monate nach Grundimmunisierung »
Angst vor Impfung wegen Long Covid
Laborbefund verlängert Genesenennachweis nicht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“?»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»