Nur jeder fünfte ist geimpft

Influenza-Impflücken bei Chronikern APOTHEKE ADHOC, 06.07.2020 12:00 Uhr

Berlin - Chronisch kranke Menschen haben ein höheres Risiko für schwere Influenza-Verläufe. Dennoch lässt sich noch lange nicht jeder mit einer Vorerkrankung gegen die saisonale Grippe impfen – lediglich jeder fünfte chronisch Kranke hat einen ausreichenden Impfschutz gegen Influenza. Mit Blick auf eine möglicherweise drohende zweite Corona-Welle im Herbst ist die Situation alarmierend.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Multiple Sklerose, COPD, Asthma, chronische Virus-Hepatitis, Diabetes mellitus oder Immundefekte – die Liste der chronischen Erkrankungen ist lang. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt bei Personen mit chronischen Vorerkrankungen eine jährliche Influenza-Impfung. Eine neue Auswertung des Versorgungsatlas vom Zen­tralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI) ermittelt nun jedoch vor allem bei solchen Risikopatienten große Impflücken gegen Influenza. Die Daten stammen aus den vertragsärztlichen Abrechnungsdaten der Jahre 2009 bis 2018.

Unterschiede je nach Region und Vorerkrankung

Aus den Daten geht hervor, dass Frauen sich insgesamt häufiger impfen lassen als Männer. Einzige Ausnahme stellen dabei Patienten mit HIV dar – hier betrug die Impfquote bei den männlichen Patienten 43,4 Prozent, bei den Frauen waren es nur 36,6 Prozent. Bei jungen Patienten zwischen 20 und 29 Jahren waren die Impfquoten vergleichsweise niedrig. Mit zunehmendem Alter stieg auch die Impfquote an, am höchsten war sie bei den über 80-Jährigen. Insgesamt schwankten die Influenza-Impfquoten bei den chronisch Kranken je nach Vorerkrankung zwischen 19 und 44 Prozent.

Unterschiede gab es nicht nur in Bezug auf die jeweiligen Vorerkrankungen, auch regional zeigten sich große Schwankungen. In ostdeutschen Bundesländern waren die Quoten am höchsten – außer bei Patienten mit HIV. Sachsen-Anhalt ist Spitzenreiter, gefolgt von Brandenburg und Sachsen. In Berlin waren die Impfquoten zwar höher als in vielen westlichen Bundesländern, insgesamt lagen sie jedoch niedriger als in den anderen ostdeutschen Bundesländern.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Kooperation mit Novavax

Takeda: Covid-Impfstoff für Japan»

Putin lässt eigene Tochter impfen

Russland lässt ersten Corona-Impfstoff zu»

Corona-Impfstoff

Curevac will in Brasilien testen»
Markt

Namensanpassung

Enzym Lefax wird Lefax Enzym»

Herstellbetriebe

Franzosen übernehmen Aposan»

Künftig mehr Pfleger und Therapeuten

Jahresbericht: Noventi in jeder zweiten Apotheke»
Politik

Beteiligung an Impfstoffhersteller

„Strategisches Interesse“: Altmaier rechtfertigt Curevac-Deal»

Botendienst-Vergürung

Schmidt: Honorar-Halbierung „nicht unmittelbar nachvollziehbar“»

Zu heiß für Medikamente

Temperaturkontrolle: Phagro warnt vor Versandhandel»
Internationales

Staat päppelt Gesundheitswirtschaft

Österreich: Investitionsprogramm auch für Apotheken»

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»
Pharmazie

Rückruf

Minirin: Emra folgt Kohlpharma»

Erweiterung der Äquivalenzdosen

Dosis-Umrechnung für Antibiotika bei Kindern»

Rückruf

Loceryl: Axicorp, die Zweite»
Panorama

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»

Nachtdienstgedanken

Sonnenbrand als Souvenir»
Apothekenpraxis

Apotheke vs. BfArM

2024 Euro für einen Kontrollbesuch»

Zwangsmitgliedschaft

Wenn der Pharmazierat keinen Kammerbeitrag zahlt»

Anwalt kommentiert Hüffenhardt-Entscheidung

„Nicht alles, was DocMorris sich überlegt, ergibt Sinn“»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»