Nur jeder fünfte ist geimpft

Influenza-Impflücken bei Chronikern APOTHEKE ADHOC, 06.07.2020 12:00 Uhr

Berlin - Chronisch kranke Menschen haben ein höheres Risiko für schwere Influenza-Verläufe. Dennoch lässt sich noch lange nicht jeder mit einer Vorerkrankung gegen die saisonale Grippe impfen – lediglich jeder fünfte chronisch Kranke hat einen ausreichenden Impfschutz gegen Influenza. Mit Blick auf eine möglicherweise drohende zweite Corona-Welle im Herbst ist die Situation alarmierend.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Multiple Sklerose, COPD, Asthma, chronische Virus-Hepatitis, Diabetes mellitus oder Immundefekte – die Liste der chronischen Erkrankungen ist lang. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt bei Personen mit chronischen Vorerkrankungen eine jährliche Influenza-Impfung. Eine neue Auswertung des Versorgungsatlas vom Zen­tralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI) ermittelt nun jedoch vor allem bei solchen Risikopatienten große Impflücken gegen Influenza. Die Daten stammen aus den vertragsärztlichen Abrechnungsdaten der Jahre 2009 bis 2018.

Unterschiede je nach Region und Vorerkrankung

Aus den Daten geht hervor, dass Frauen sich insgesamt häufiger impfen lassen als Männer. Einzige Ausnahme stellen dabei Patienten mit HIV dar – hier betrug die Impfquote bei den männlichen Patienten 43,4 Prozent, bei den Frauen waren es nur 36,6 Prozent. Bei jungen Patienten zwischen 20 und 29 Jahren waren die Impfquoten vergleichsweise niedrig. Mit zunehmendem Alter stieg auch die Impfquote an, am höchsten war sie bei den über 80-Jährigen. Insgesamt schwankten die Influenza-Impfquoten bei den chronisch Kranken je nach Vorerkrankung zwischen 19 und 44 Prozent.

Unterschiede gab es nicht nur in Bezug auf die jeweiligen Vorerkrankungen, auch regional zeigten sich große Schwankungen. In ostdeutschen Bundesländern waren die Quoten am höchsten – außer bei Patienten mit HIV. Sachsen-Anhalt ist Spitzenreiter, gefolgt von Brandenburg und Sachsen. In Berlin waren die Impfquoten zwar höher als in vielen westlichen Bundesländern, insgesamt lagen sie jedoch niedriger als in den anderen ostdeutschen Bundesländern.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

7 Hersteller im Test

Wie zuverlässig sind Antigen-Schnelltests?»

WHO: 70 Prozent Durchimpfungsrate nötig

Impfzentren: 2500 bayerische Ärzte bereit»

Folgeschäden von Sars-CoV-2

Long-Covid: Müdigkeit und verringerte Lungenfunktion»
Markt

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»

Volkswirte: Kaum schwere Corona-Folgen

Einzelhandel: Gedrückte Stimmung vor Weihnachtsgeschäft»

Von Schaumbergen bis Fetträubern

Öko-Test beurteilt Badezusätze»
Politik

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»

Abda feiert VOASG, AVWL

Michels: VOASG ebnet den Weg für Ketten»

Streit um Antibiotika-Ausschreibung

Teva-Chef: „Das beleidigt mich auch persönlich“»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Medikamente in der Schwangerschaft

Valproinsäure erhöht Risiko auf Autismus und ADHS»

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»

Kunden gehen wegen Rabatt-Arzneimittel zur Polizei

Karlsruhe: Rauferei wegen Rabattvertrag»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apotheke darf nicht schließen»

adhoc24

Phoenix setzt auf Linda / Ärger um Rabattverträge / VOASG»

Grippeimpfstoffe

Fluzone: Preis verschreckt Ärzte, Ware staut sich»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»