Schadsoftware im Bewerbungsschreiben

Wegen Personalnot: Apothekerin wird Trojaner-Opfer Hagen Schulz, 16.08.2019 07:24 Uhr

Berlin - Personalmangel und fehlende Bewerbungen auf offene Stellen sind in vielen Apotheken ein nur zu gut bekanntes Problem. Umso froher sind Apotheker über jede Bewerbung, die im Postfach landet. Doch manche Schreiben, die derzeit als E-Mail rumgehen, enthalten eine Schadsoftware. Eine Apothekerin aus dem hessischen Geisenheim ging den Betrügern auf den Leim.

Kristina Singhof ist seit 1998 Inhaberin der Rheingau-Apotheke. Wie viele Kollegen ist auch sie auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Mehrere Stellen, unter anderem als PTA in Teilzeit und als Apotheker in Vollzeit, sind derzeit auf der Homepage ihrer Apotheke ausgeschrieben. Doch Bewerber gibt es kaum. Da kam vor zwei Wochen eine E-Mail gerade recht, denn diese sollte die Bewerbung einer gewissen Lena Kretschmer enthalten.

Auch das Anschreiben wirkte vielversprechend, stellte sich die angebliche Frau Kretschmer doch als „leistungsbereiten Mitarbeiter“ vor. Der Haken versteckte sich jedoch in den Anhängen. Statt Lebenslauf und Zeugnissen enthielt der Ordner einen Trojaner, also eine Schadsoftware. „Ein bisschen war ich selbst schuld, das waren keine Pdfs“, gibt sich Singhof selbstkritisch. Normalerweise sei sie vorsichtig, was E-Mails angeht, aber hier habe die Neugier gesiegt.

„Man ist ja froh, wenn die Leute Interesse haben“, erklärt die Apothekerin, warum sie die Mail trotz ihrer Bedenken geöffnet hat. Mit dem Klick war das Unheil passiert, die schädliche Software verschlüsselte alle Dateien auf ihrem Bürocomputer. Fortan ging nichts mehr auf dem PC. Der Betrüger forderte zudem 1500 US-Dollar, um den Schaden zu beheben. Bezahlt werden sollte die Summe in der Internetwährung Bitcoin. Darauf ging Singhof jedoch nicht ein.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»