OTC-Geschäft: Wird 2021 noch schlechter?

, Uhr
Berlin -

2020 war kein gutes Jahr für die OTC-Branche, aber 2021 schickt sich an, noch schlechter zu werden. Das geht aus einer Analyse der Abverkaufszahlen von Insight Health (Offizin) und DatemedIQ (Versandhandel) durch die Unternehmensberatung Sempora hervor.

In den ersten 15 Wochen des Jahres, also dem Zeitraum bis 18. April, lagen die Abverkäufe 17 Prozent unter Vorjahr (Apothekenverkaufspreise, AVP). Lässt man die Hamsterkäufe im März 2020 außen vor und vergleicht mit dem entsprechenden Zeitraum des Jahres 2019, ist der Umsatzrückgang minus 11 Prozent immer noch zweistellig rückläufig.

Lediglich die Woche vor Ostern lag mit Plus 33 Prozent über Vorjahr – was allerdings ausschließlich eine Verschiebung sein dürfte.

Der Einbruch trifft insbesondere die Apotheken vor Ort, die im Vorjahresvergleich 19 Prozent verlieren. Aber auch der Versandhandel liegt mit minus 7 Prozent deutlich darunter.

Größtes Sorgenkind ist nach wie vor der Erkältungsmarkt, der je nach Kategorie nur bei etwas mehr einem Viertel des Vergleichszeitraums im Vor-Corona-Jahr 2019 liegt:

  • Expektoranzien – Offizin: minus 72 Prozent, Versandhandel: minus 47 Prozent
  • Halsschmerzpräparate – Offizin: minus 63 Prozent, Versandhandel: minus 24 Prozent
  • Grippemittel – Offizin: minus 74 Prozent, Versandhandel: minus 53 Prozent
  • Analgetika – Offizin: minus 17 Prozent, Versandhandel: plus 16 Prozent
  • Rhinologika – Offizin: minus 37 Prozent, Versandhandel: plus 15 Prozent

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche »
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»