Verwaiste Freiwahl, Flaute am HV

Rezessionsangst in der Apotheke APOTHEKE ADHOC, 13.07.2020 09:55 Uhr

Berlin - Bislang zählten die Apotheken in der öffentlichen Wahrnehmung zu den Gewinnern der Corona-Krise. Doch auf den Boom folgte der Einbruch – noch heute fehlen viele Chroniker in der Offizin, weil sie sich im März mitunter für ein halbes Jahr eingedeckt haben. Die Rückkehr zur Normalität ist ungewiss – viele Apotheker sehen, dass sinkende Kauflaune und soziale Distanz zu Einbrüchen in ganzen Segmenten in Sicht- und Freiwahl führen könnten. Eine aktuelle aposcope-Studie zeigt: Die Krise könnte den gesamten Apotheken- und Pharmamarkt dramatisch verändern. Dazu sprechen wir ab 12.30 Uhr live mit Jörg Wieczorek, Vorsitzender des Bundesverbands der Arzneimittelhersteller (BAH).

Die Corona-Krise macht auch vor den Apotheken nicht Halt. Weniger Kunden, dafür mehr Aufwand und höhere Kosten: Dies sind nur einige der negativen Auswirkungen der Pandemie, die das Geschäft von 60 bis 70 Prozent der Apotheken belasten – und die wohl auch in den kommenden Monaten dominieren werden: Die Hälfte der von aposcope befragten Apothekeninhaber rechnet damit, dass sich die Krise mindestens bis Mitte 2021 auf ihren Betrieb auswirken wird. Für jeden Fünften (21 Prozent) wird die Krise sogar bis 2022 spürbar sein.

Doch es sind nicht nur die akuten Nachwehen der Ausgangsbeschränkungen, die den Apothekern Probleme machen. Auch die sinkende Kaufkraft und den Wandel im Konsumverhalten sehen drei von vier Befragten mit großer Sorge.

Denn Fakt ist: Viele Kunden halten ihren Apothekenbesuch so kurz wie möglich; die Maximalzahl an Personen, gleichzeitig in der Offizin sein dürfen, macht einen Bummel durch die Freiwahl oft unmöglich. Auch andernorts will sich mit Mundschutz bei den Kunden einfach keine Einkaufslaune einstellen – anders als vielleicht in Elektromärkten dürfte sich aber der Effekt der Mehrwertsteuersenkung in der Apotheke kaum spürbar sein.

Entsprechend gehen 74 Prozent davon aus, dass sich die Folgen von Corona in den kommenden sechs Monaten negativ auf die Freiwahl auswirken. Doch auch den OTC-Bereich sehen zwei von drei Befragten kritisch: Hier befürchten sie drastische Rückgänge insbesondere bei den sonst so gefragten Erkältungsmitteln – schon im Frühjahr hatten Kontaktbeschränkungen und Hygienemaßnahmen zu geringeren Ansteckungszahlen geführt. Stattdessen wird sich die Nachfrage den Befragten zufolge deutlich verschieben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Großbritannien

Boots bietet Corona-Schnelltests an»

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»
Markt

Aklepios Biopharmaceutical

Milliarden-Übernahme: Bayer kauft Spezialisten für Zelltherapie»

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»
Politik

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

adhoc24

Schwarze Listen bei Teleclinic / Abgabe ohne HBA? / Spahns Quarantäne-Botschaft»

Abgabe ohne Heilberufsausweis

Was passiert eigentlich, wenn der HBA verloren geht?»

Wann schützt welche Maske?

FFP2, CE-Zertifizierung, Ventil, Visier & Co.»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»