Das Impfstoffdilemma

, Uhr aktualisiert am 21.11.2018 15:47 Uhr

Auf dem Trockenen sitzt man in Rheinland-Pfalz. Viele Ärzte hatten für die aktuelle Saison keine Vakzine vorbestellt. Grund zur Sorge gibt es dem Apothekerverband in Mainz zufolge derzeit aber nicht. „Es ist eigentlich in jedem Jahr so, dass der Grippeimpfstoff irgendwann schlicht alle ist“, sagte ein Verbandssprecher auf Anfrage. Noch könne in Rheinland-Pfalz geimpft werden. Auch in Schleswig-Holstein und Hamburg wird der Impfstoff knapp.

Die Durchimpfungsrate sei jedoch in beiden Ländern bereits gut, sagte der Geschäftsführer des Apothekerverbandes Schleswig-Holstein sowie des Hamburger Apothekervereins, Thomas Friedrich. Der Vierfach-Impfstoff sei bereits seit Anfang September erhältlich – dies könne mit ein Grund dafür sein, dass er diese Saison früher zur Neige geht. „Wer jetzt noch kommt, kann noch Glück haben“, sagte der Vorsitzende des Hausärzteverbands Schleswig-Holstein, Thomas Maurer. „Aber wenn die Vorräte aus sind, ist es vorbei.“

Probleme gibt es auch in Sachsen, denn die Impfstoffe sind nicht überall gleich verfügbar. Dem Ministerium wurde von regionalen Unterschieden berichtet. „Einige Ärzte haben keinen, andere wiederum haben Impfstoff“, sagt auch eine Sprecherin des Landesapothekerverbandes. Eine Umfrage zur Bestandsaufnahme laufe gerade. Nach ihrer Kenntnis können einige Großhändler bundesweit nicht mehr liefern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel»