Skonto-Urteil

Das Direktgeschäft wird auferstehen Alexander Müller, 05.10.2017 15:26 Uhr

Berlin - Das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) im Skonto-Prozess hat zunächst einmal gar keine Auswirkung: AEP hat gewonnen und darf seine Einheitskondition weiterhin anbieten. Dennoch könnte der Richterspruch aus Karlsruhe den Großhandelsmarkt recht kurzfristig sehr hart treffen. Weil der BGH die Fixpauschale von 70 Cent zum Abschuss freigegeben hat, dürfte der Markt sehr schnell die Wiederauferstehung des Direktgeschäfts erleben.

Die Großhändler hatten lange und verbissen für eine Umstellung ihres Honorars gekämpft. Mit dem AMNOG wurde Anfang 2012 auf das heutige Kombimodell umgestellt: Seitdem erhalten die Großhändler als Honorar 3,15 Prozent auf den Herstellerabgabepreis (maximal 37,80) zuzüglich 70 Cent Packungspauschale. Die Großhändler hätten sich freilich jeweils höhere Werte versprochen.

Doch auch so drohte ihnen das neue Honorarsystem auf die Füße zu fallen. Denn die Hersteller forcierten das Rx-Direktgeschäft und köderten die Apotheken mit Top-Konditionen bei besonders günstigen Schnelldrehern. Diese sind seit der Reform wirtschaftlich nämlich besonders attraktiv. Um gleiche Bedingungen zu schaffen, stellte die Regierung klar, dass die Hersteller die 70 Cent aus der Großhandelsmarge nicht an die Apotheken weitergeben dürfen.

Doch das fällt mit dem BGH-Urteil weg, die Großhandelsmarge wurde dem Wettbewerb komplett zur Disposition gestellt. Es dürfte eine Frage der Zeit sein, bis große Hersteller wie Ratiopharm oder Stada/Aliud mit entsprechenden Angeboten verstärkt in der Offizin vorstellig werden. Denn diese und andere Unternehmen verfügen über eigene Hochregallager und können den Direktvertrieb logistisch stemm

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»

„Ambitioniert, aber erreichbar“

So plant die Sanacorp bis 2023»

Telemedizin

Doctolib bringt eigenes eRezept»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Grüne: Spahn will EuGH austricksen»

Regierungsumbildung

Spahn: Erst Apothekengesetz, dann Bundeswehr?»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Sichelzellkrankheiten

Beschleunigte Zulassung für Crizanlizumab»

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»
Panorama

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»

Alternativmedizin

Drei Tote: Bewährungsstrafe für Heilpraktiker»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»

Kommentar

Apothekengesetz: Die Zitterpartie beginnt»

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»