Kommentar

Gongschlag zur Honorardebatte

, Uhr
Berlin -

Das Skonto-Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) kommt einer Sensation nahe: Die Richter schließen sich mit ihrem Spruch der Sichtweise des Landgerichts Aschaffenburg an. Mit so einer eindeutigen Entscheidung hatten die wenigsten gerechnet. Nicht nur die 3,15-Prozent-Marge ist rabattfähig, sogar die vom Gesetzgeber als Handlingpauschale festgelegten 70 Cent stellt der BGH zu Disposition des Wettbewerbs.

Die Apotheker können daher nicht nur aufatmen, sie können sich Hoffnungen machen auf noch bessere Konditionen des Großhandels. Das BGH-Urteil ist eine Aufforderung zu verschärftem Wettbewerb, zur Rabattschlacht. Es gibt keine Rabattgrenzen mehr, der Großhandel kann jetzt seine Preise frei gestalten – auch Einkaufsvorteile weitergeben.

Allerdings könnte damit die Schere zwischen großen und kleinen Apotheken weiter auseinander klappen. Denn während sich wirtschaftskräftige Verbünde Maximalkonditionen sichern, kommen kleine Einzelkämpfer schon heute nicht in die Verlegenheit, sich über die Zulässigkeit ihrer Konditionen Sorgen machen zu müssen. Denn diese bewegen sich auch mit Skonto oft unter der magischen Grenze von 3,15 Prozent, die jetzt vom BGH entzaubert wurde.

Dass die Karlsruher Richter auch die 70 Cent zum Abschuss frei gegeben haben, ist schon eine Überraschung. Die Großhändler hatten bei der Umstellung ihres Honorars schließlich bewusst darauf hingearbeitet, eine Fixpauschale pro Packung zu haben, die der Rabattschlacht entzogen wird. Doch der Gesetzeswortlaut gibt das aus Sicht des BGH nicht her.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Wettbewerbshüter haben Bedenken
Phoenix: Platzt der Megadeal? »
Reduzierter Botendienst wegen Umweltschutz
„Vier Touren am Tag brauchen Apotheken nicht“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»